06.10.2010

Social Media ist in aller Munde und bietet ganze neue Möglichkeiten für große und kleine Unternehmen. Bevor man allerdings die Früchte seiner Social Media Kampagne ernten kann, muss man die User zuerst auf seine Facebook Seite oder den Twitter Account aufmerksam machen. Dies ist natürlich ganz einfach für Global Player, aber kleinere Firmen tun sich da schwerer. Hier kommen 10 Tipps, um genau das zu erreichen.

 

1.    Schalten Sie Social Ads

Die effektivste Taktik, um die Zahl Ihrer Facebook Fans und ihre Visibilität zu erhöhen ist die Schaltung von Social Ads. Die Anzeigen sind relativ günstig und können sehr gezielt an verschiedene Zielgruppen angepasst werden.

 

2.    Folgen sie relevanten Accounts

Suchen Sie sich gezielt interessante und relevante Twitteraccounts nach Themen und Location aus. Ihr Folgen des Accounts wird häufig mit einem Zurückfolgen ihres eigenen Accounts bedankt, da es in uns psychologisch verankert ist gleiches mit Gleichem zu vergelten.

 

3.    Incentivieren Sie den „Gefällt mir“-Klick oder das Folgen auf Twitter

Belohnen Sie die Menschen, denen Ihre Facebook-Seite gefällt oder die Ihrem Twitter Feed folgen mit Gratisaktionen, Rabatten oder anderen attraktiven Angeboten.

 

4.    Machen Sie populäre Themen zu Ihren eigenen

Nutzen Sie griffige Headlines oder referenzieren Sie auf die „heißen Eisen“, die in der Community gerade „in“ sind, um die Aufmerksamkeit auch auf Ihre Seite zu lenken. Je populärer sie wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass auch Leute auf Ihre Firma stoßen, die mit Käufen Ihren Umsatz steigern.

 

5.    Nutzen Sie Trending Hashtags

Nicht alle beliebten Hashtags sind für Ihre Zwecke geeignet, aber wenn auch Sie verschiedene trending topics nutzen, sind Sie ebenfalls im Gespräch. Der „TGIF“-Hashtag kann zum Beispiel über Rabatte Anreize für neue Follower oder Fans schaffen.

 

6.    Nehmen Sie populäre Twitterer ins Visier

Nutzen Sie Blogger aus Ihrer Branche und machen Sie diese auf Ihre Firma aufmerksam. Blogger fungieren als Multiplikator für Ihr Produkt. Einen noch besseren Effekt erzielen Sie, wenn Sie Followern des Bloggers, der Ihre Seite positiv erwähnt hat, einen Rabatt anbieten. Dazu müssen die Käufer z.B. den Namen des Bloggers beim Einkauf erwähnen.

 

7.    Kreieren Sie gute Inhalte

Wenn User Ihre Seite langweilig oder nutzlos finden, war Ihre ganze harte Arbeit, die Menschen auf Ihre Seite zu locken umsonst. Kreieren Sie also interessante und ansprechende Inhalte, die Besucher animieren und begeistern, so dass Sie den „Gefällt mir“-Button gerne drücken.

 

8.    Aktualisieren Sie regelmäßig

Der häufigste Fehler, den Firmen mit Facebook oder Twitter-Seiten machen ist der Mangel an Updates. Social Media ist pflegebedürftig! Nutzen Sie den Facebook News Feed und Applikationen wie Tweet Deck, um Ihre Seiten in sozialen Netzwerken regelmäßig zu aktualisieren. Dadurch bleiben Sie im Gespräch!

 

9.    Beteiligen Sie sich an Kundengesprächen

Kunden haben gern direkten Kontakt mit Firmen– Social Media erfüllt diesen Wunsch. Generieren Sie Vertrauen und antworten Sie auf Kundenkommentare oder Tweets. Allerdings ist die richtige Ansprache wichtig: Seien Sie authentisch und spiegeln Sie Ihre Firmenwerte wider. PR-Sprache wird nicht gern gesehen.

 

10.    Antworten Sie auf Beschwerden

Profitieren Sie vom Vorteil des sofortigen Beschwerdemanagements, indem Sie auf Posts oder Tweets mit negativen Kommentaren zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung sofort reagieren. Durch eine positive, kreative und vor allem prompte Reaktion können Sie sogar davon profitieren und neue Fans oder Follower generieren.