03.12.2018

Wenn der Duft von Punsch und Lebkuchen in der Luft liegt und es draußen allmählich kälter wird, ist Weihnachten nicht mehr weit. Und damit auch die umsatzstärkste Zeit für Unternehmen. TWT gibt 10 Tipps, wie Sie Kunden mit weihnachtlichen Mails ansprechen.

1. Festliche Betreffzeile

Oftmals entscheidet die Betreffzeile, ob ein E-Mail gelesen wird oder nicht. Sie sollte kurz sein und dem Leser direkt einen Mehrwert erkennen lassen. Mit 30 bis 50 Zeichen bleibt sie mobile-friendly. Übrigens: weihnachtliche Begriffe wie “Advent” oder “Weihnacht” erhöhen die Öffnungsrate. Emojis wie Stern, Tannenbaum, oder Weihnachtsmann visualisieren Emotionen und tragen zusätzlich zu einem auffallenden Mailing bei. Tipp: Testen Sie im A/B-Test Ihre Betreffzeilen. So wissen Sie, mit welchem Weihnachtsgruß Sie wirklich ankommen.

2. Persönliche Ansprache

Personalisieren Sie. Eine persönliche Ansprache sowohl in der Betreffzeile als auch im Mailing sorgt für einen emotionalen Bezug zu Ihrer Marke. Je persönlicher Sie Ihre Empfänger ansprechen, umso mehr animieren Sie den Empfänger zum Öffnen. Eine persönliche Mail sorgt auch für eine bessere Bindung zu Ihrem Unternehmen und mehr Verkäufen.

3. Oh du fröhliches Design

Nicht nur ein Tannenbaum, auch eine E-Mail lässt sich schmücken, beispielsweise mit grafischen Elementen. Bilder und Motive verpassen Ihrem Newslettern eine Besonderheit.

Ein weihnachtliches Farbkonzept im Newsletter wirkt gleich viel festlicher. Denn das Unterbewusstsein nimmt Farben ganz spezifisch wahr. Weihnachtliche Farben sind: rot, grün und weiß. Rot ist die Farbe des Herzens und Weihnachten bekannt als Fest der Liebe. Grün wirkt beruhigend und steht für Harmonie und Hoffnung, wie der Weihnachtsbaum. Die reine Farbe Weiß symbolisiert Schnee und die kalte Jahreszeit. 

4. Weihnachtliche Sprache

Steht das weihnachtliche Mail-Gerüst, lassen sich mit ein paar bestimmten Wörtern Vorfreude auf Weihnachten wecken. Nehmen Sie Sinneseindrücke bewusst wahr und schreiben Sie darüber, z.B. Tannenduft, Lichterglanz, Glockenton. Weihnachten ist ein Fest der Familie, Besinnung und Nächstenliebe. Bedienen Sie sich aus dieser Begriffswelt.

Auch Adjektive wie “himmlisch”, “festlich”, “ruhig” und “fröhlich” erwecken beim Leser weihnachtliche Assoziationen.

5. Emotionen visualisieren

Emojis transportieren Emotionen, um Intentionen klarer auszudrücken. Weihnachtsmann, Weihnachtsbaum, Geschenk, Schneeflocke, Rentier, Kerze oder Glocke lockern das Mailing auf und eignen sich daher hervorragend für eine weihnachtliche Ansprache. 

6. Besondere Weihnachtsangebote 

  • Rabatte für die Weihnachtszeit: Besonders Neukunden finden solche Angebote attraktiv und führen sie zum günstigen Preis an Ihre Marke heran.
  • Gratis Downloads: Welches Wissen können Sie Ihren Kunden kostenlos zur Verfügung stellen?
  • „Wishlist“-Mails: Inspirieren Sie Ihre Kunden mit den schönsten Geschenkideen für die Liebsten.
  • Weihnachts-Bundles: Stellen Sie zusammenpassende Produkte aus Ihrem Online-Shop in einem Paket zum Vorteilspreis zusammen

7. Mitmach Aktionen machen Spaß

Mit dem Input der Kunden generieren Sie Content, den Sie für Ihr Marketing nutzen können. Ideen für Aktionen: 

  • Besondere Gutscheine
  • Überraschungen, zum Beispiel jede 50. Bestellung geschenkt
  • Weihnachtsrätsel oder Wunschzettel-Gewinnspiel
  • Laden Sie ein: Veranstaltungen locken Bestandskunden und auch neue Interessenten an. Eine tolle Möglichkeit, um ins (Verkaufs-)Gespräch zu treten
  • Geschenke: Kleine Give Away zu jedem Einkauf wie ein kleiner Schoko-Nikolaus oder Bestellungen kostenfrei als Geschenk verpacken lassen.

8. Gute Wünsche zum Fest

Über die Weihnachtsfeiertage rufen viele Menschen Ihre E-Mails gar nicht wirklich ab. Entsprechend bietet es sich an, lediglich Weihnachtswünsche oder ein paar Ideen wie Spiele oder Rezepte an diesen Tagen zu versenden.

9. Danke sagen

Das Weihnachtsfest ist eine gute Gelegenheit, mit Ihren Kunden persönlich in Kontakt zu treten und sich für das vergangene Jahr zu bedanken. Erzählen Sie, was Sie dank ihnen erreicht haben und worauf Sie sich im kommenden Jahr freuen.

10. Après-Weihnachtsparty

Auch wenn Weihnachten vorbei ist, können Sie ihre Kunden noch einmal mit nach-weihnachtlichen Angeboten und Aktionen gewinnen oder ihnen einfach einen guten Rutsch in das neue Jahr zu wünschen.

TWT wünscht Ihnen viel Erfolg!