08.11.2012

TWT zeigt Ihnen die 11 besten Gründe, warum die Zukunft der Geschäftswelt mobil sein wird:

1. Smartphone ersetzt Aktentasche

Tablets und Smartphones werden auch im Unternehmensumfeld wichtiger. Hier sind Sicherheit und einheitliche Standards noch bedeutender als im privaten Bereich. Sobald die mobilen Alleskönner auch gänzlich die Arbeitswelt erobert haben, wird nichts mehr sein wie es war.

2. Das Potenzial in Entwicklungsländern ist riesig

In Wachstumsmärkten wie Indien, China, oder Südafrika sind Smartphones oftmals die einzige Möglichkeit, um den Verbraucher zu erreichen. Hier ist die Verbreitung von Mobiltelefonen deutlich höher als die von Desktop-PCs.

3. Die Smartphone-Technologie greift schneller um sich, als alles bisher Dagewesene

Fünf Jahre nach der Einführung hat sich das Smartphone bereits schneller verbreitet als PCs in den 80er-Jahren, das Internet in den 90ern und Social Media nach dem Millenium.

4. It’s all about: Mobile Shopping

Die Welt ist mobil und auch das Shoppen über mobile Geräte wird immer beliebter. Als wegweisend für den heutigen Erfolg im Handel gelten integrierte Cross-Channel-Konzepte, bei denen stationäre und mobile Shopping-Welten miteinander verschmelzen.

5. Mobile Technologie ist ein Goldesel

Die Einnahmen von App-Käufen und Downloads betrugen in den USA rund $ 5,4 Mrd. im vergangenen Jahr. In diesem Jahr werden $ 8,7 Mrd. vorhergesagt.

6. Mobile vor Stationär

2011 wurde die stationäre Browsernutzung durch die Nutzung von Mobile Apps überholt. In den USA gingen Verbraucher 94 Minuten täglich mit ihrem Smartphone ins Netz, im Gegensatz dazu nur 72 Minuten am PC. Der Wert hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

7. Die Leute lieben Apps

Die Nutzung von Apps steigt täglich an. Innerhalb von zwei Jahren hat sich die durchschnittliche Nutzungsdauer von 43 Minuten auf 94 Minuten mehr als verdoppelt.

8. Der Second-Screen als erste Wahl

Die beliebteste Zeit der Nutzung von Smartphones und Tablets ist von 19 bis 21 Uhr – und der Fernseher nebenbei läuft. Mobile ist das stärkste Direkt-Response-Medium auf dem Markt. Wenn eine Anzeige im TV erscheint, liegt das Smartphone schon griffbereit auf dem Tisch.

9. Mobile Werbung wird boomen

In Deutschland erst noch im Kommen, ist mobile Werbung in den USA schon weit verbreitet. Von heute $ 5 Milliarden werden die Einnahmen auf voraussichtlich $ 11 Mrd. im Jahr 2015 ansteigen.

10. Amazon als starker Benchmarker

Es ist kein Geheimnis: Entwickler können mit iOS leichter Umsatz machen, als bei Android, da iPhone-Besitzer tendenziell mehr Geld ausgeben. Drei Monate nach dem Start des Kindle Fire zeigen jedoch Analysen, dass auch hier sehr viel Geld für Entwickler drin steckt.

11. Der App-Markt blüht

Die App-Entwicklung und die Verbindung von mobilen Geräten, Anwendungen und Hardware hat noch viel Potenzial. Egal ob im Medizinbereich, Self-Tracking oder Videoformate - es bleibt spannend was es noch alles auf dem Mobile-Markt geben wird.