18.01.2013

2013 verspricht ein abwechslungsreiches Jahr in Bezug auf Social Media-Marketing zu werden. Die aktuellen Vorhersagen bestätigen den Trend in 2012: immer mehr Firmen setzen auf Social Media-Marketing und planen Social Media gezielt in ihre Marketing-Strategie ein. Wir haben die Stimmen im Social Web gescannt und die wichtigsten Thesen zusammengetragen:

These 1: E-Commerce und Social Media wachsen zusammen.

Der wirtschaftliche Nutzen von Social Media im E-Commerce ist bereits gegeben und wird 2013 noch deutlich steigen, so dass Ergebnis der Studie „Wirtschaftliche Relevanz von Social Media im E-Commerce“. Kaufempfehlungen, Produktbewertungen oder S-Commerce über Facebook: E-Commerce in Kombination mit Social Media ist ein riesiger Wachstumstrend 2013.

These 2: Visual Marketing kommt groß raus.

2013 wird das Jahr des visuellen Marketings. Visuals und Videos in bester Qualität werden zu einem hochwirksamen Faktor. Marken müssen verstehen, wie sie neue Nutzer mit visuellen Inhalten auf Pinterest und Co. begeistern können.

These 3: Pull-Marketing – Ihre Kunden sind aktiv.

Der Konsument der Zukunft ist aktiv, nicht passiv. Unternehmen müssen mit öffentlich zugänglichen und qualitativ hochwertigen Inhalten Kunden anziehen, auch Pull-Marketing genannt.

These 4: Facebook bietet bessere Tools für Unternehmen.

"Graph Search" heißt das neue Facebook-Tool, das anders als Google nicht das komplette Internet, sondern nur Facebook selbst durchsucht. Nicht nur für private User, auch Unternehmen können nun passende Menschen innerhalb von Facebook finden. Ein Beispiel: Marke X plant den Relaunch eines Produkts und möchte dafür im Vorfeld eine sinnvolle Berichterstattung anstoßen. Durch die Graph Search lassen sich nun genau die Leute finden, die sich auch für das, was Ihr Unternehmen anzubieten hat, interessieren.

These 5: Content Marketing ist das neue Social Media Marketing.

Die Notwendigkeit von gutem und ansprechendem Content wird immer größer. Durch den Hype von Plattformen wie Pinterest oder Picasa, werden 2013 immer mehr Brands ihre Inhalte über soziale Netzwerke streuen und damit vermarkten. Den Möglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt: TV-Spots, attraktive Produktfotos, Comics und andere visuelle Hilfsmittel wie z.B. Infografiken.

These 6: Slideshare ist das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk.

2013 wird Slideshare gegenüber der Konkurrenz am schnellsten wachsen. Wissen mit Usern zu teilen wird dieses Jahr daher immer bedeutender.

These 7: Twitter personalisiert Ihren Twitter-Feed.

Twitter will 2013 Nachrichten von Menschen in ihren Kontext einordnen lassen, und das in Echtzeit. Das Ergebnis soll die perfekte Nachrichtenseite sein – und Ihre News sollten dort auch erscheinen.

These 8: Google+ ist ein "Muss".

Google+ wird 2013 zum Must-Have. Für Google wird es das Dreh- und Angelkreuz für die Verwaltung Ihrer “offiziellen” öffentlichen Online-Präsenz. Wollen Unternehmen im Google-Ranking hoch eingestuft werden, werden sie auf ein Profil bei Google+ nicht verzichten können.

These 9: Die Konzentration liegt auf ausgewählten Plattformen.

Unternehmen müssen sich entscheiden, auf welchen sozialen Netzwerken sie präsent sein wollen und ob dort auch ihre Zielgruppe unterwegs ist. Dieses Jahr werden sich Marken auf ausgewählte Plattformen fokussieren, um eine maximale Wirkung zu erzielen, anstatt Ressourcen in jede Einzelne zu stecken.

These 10: Der Wettbewerb erhöht sich.

2013 sollten alle ins Netz, die dies bislang verpasst haben. Seien es Journalisten, Industrie-Konzerne oder lokale Anbieter: Der Wettbewerb im Social Web wird sich also noch weiter erhöhen. Bevor sie einen Kauf tätigen, werden Verbraucher dadurch besser informiert sein als jemals zuvor.

These 11: Immer mehr Fachleute finden den Weg ins Social Web.

Business-Profis der Finanz-, Rechts- oder Medizin-Branche prägen dieses Jahr die Meinungen im Web. Digitale Vorreiter werden über soziale Medien immer wertvoller und sichtbarer für Kunden.

These 12: Social Media Advertising wird eine Notwendigkeit.

Um eine große Community in sozialen Netzwerken aufzubauen, wird “soziale Werbung” unabdingbar. Social Media Advertising wird mit einfachen Targeting-Optionen zu mehr ROI führen.

Erzählen Sie Ihre Geschichte im Social Web

Die Macht der sozialen Medien besteht darin, es Ihrem Unternehmen zu ermöglichen, sich mit Milliarden von Menschen zu verbinden. Es kommt nicht darauf an, dass Facebook das größte soziale Netzwerk aller Zeiten ist, sondern dass Sie dank Facebook Ihre Geschichte derzeit einer Milliarde Nutzer weltweit erzählen können. Nutzen Sie die Kraft des Social Web für sich und verbinden sich mit Ihren Kunden.