08.08.2014

In jeder Sekunde werden im Netz zwei neue Blogs erstellt. Insgesamt hält das World Wide Web mehr als 152 Mio Blogs bereit – ob diese qualitativ hochwertig sind, sei dahin gestellt. Das Internet stellt eine Unmenge an Content bereit, doch nur ein Bruchteil davon wird aufmerksam konsumiert. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tricks Sie sich von der Masse abheben und Ihre Leser so zu Wiederholungstätern machen.

Google belohnt seit dem letzten Update noch stärker solchen Content, der als wertvoll, nützlich und relevant eingestuft wird. Wenn Sie bei Google im Ranking weit oben landen wollen, sollten Sie Qualität liefern.

Unsere 4 Tipps für starken Content, der Sie bei Google weit nach oben bringt:

1. Relevanz bieten und Umsatz steigern

Relevanz heißt für Ihr Unternehmen Umsatz, das sollten Sie sich bewusst machen. Veranlassen Sie eine Bestandsaufnahme Ihrer aktuellen und der geplanten Blogs und Social Media-Accounts. Sind sie gut strukturiert, lösen Sie ein bestimmtes Problem oder geben sie Informationen zu Ihrem Produkt oder Service? Sie als Content-Ersteller sollten sich auch überlegen, wie die Kanäle in einem Jahr aussehen könnten. Ergibt Ihr Konzept dann noch immer Sinn?

2. Die richtigen Antworten liefern

Helfen Sie Ihrem User, genau das zu finden, wonach er sucht. Viele Verbraucher haben meist ähnliche Anliegen, Wünsche und Fragen. Wo finde ich die nächste Filiale, wo werden die Artikel produziert und wie komme ich an einen Job in Ihrem Unternehmen? Verwerten Sie diese Aspekte in Ihrem Blog oder Post und geben Sie die richtigen Antworten. Verwenden Sie relevante Begriffe, aber in angemessenem Maße, denn anders als zu Beginn der Google-Ära zählt heute Qualität mehr als die bloße Quantität der Keywords. Gute Hashtags zu kreieren, über die Themen auf Social Media auffindbar sind, ist viel wichtiger gerworden.

3. Schreiben Sie verständlich

Vergessen Sie für einen Moment den Experten in sich und versetzen Sie sich in die Gedankenwelt Ihrer Zielgruppe. Geben Sie Informationen und Tipps so weiter, dass sie verständlich und gleichzeitig kurzweilig sind. Viele Ihrer Leser sind entweder Anfänger oder Interessierte, um die geworben werden muss. Befreien Sie Ihre Blogs, Online-Video-Tutorials und Social-Media-Feeds von nüchternem Fachjargon und punkten Sie mit knackigen Infografiken und persönlichen Bildern.

4. Ausdauer statt Sprint

Nicht der Sprint ist das Ziel, sondern der Marathon. Erwarten Sie nicht zu viel auf einmal und bleiben Sie am Ball. Vertrauen und Reputation bauen Sie nicht über Nacht auf. Auch Viralität ist keine Selbstverständlichkeit oder reines Glück, sondern ein gutes Stück harte Arbeit. Nur kreative, spritzige und kluge Ideen verbreiten sich schnell im Netz. Ermöglichen Sie Ihren Empfängern Lesbarkeit und Sharability, um langfristig erfolgreich zu sein.

Wenn Sie Beratung und Unterstützung bei der Planung und Umsetzung Ihrer Content-Strategie benötigen, kommen Sie auf uns zu.