20.01.2015

“Content is king”: diesen Spruch hat wohl schon jeder im Marketing gehört. Dieses Credo führte dazu, dass Unternehmen fleißig Blogtexte, Dokumente und Social Media Postings veröffentlichen. Ist die reine Publikation schon erfolgreiches Content Management? Hinter einer Content-Strategie steckt weit mehr, als das Verfassen von Unternehmensinhalten. Wie Sie mehr aus Ihrem Content Marketing machen, erfahren Sie hier.

1. Verlieren Sie Ihre Ziele nicht aus dem Blick

Anhand welcher Kennzahlen messen Sie Ihren Erfolg? Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen? Während der Umsetzung der Content-Strategie sollten Unternehmen ihre Ziele nicht aus dem Blick verlieren. Content Marketing verfolgt stringente Ziele, um mit relevanten Inhalten Nutzergruppen von den eigenen Produkten und Services zu überzeugen. Dafür ist es unerlässlich, dass alle Abteilungen eines Unternehmens die Content-Strategie tragen und geeigneten Content zur Erstellung einbringen. Des Weiteren sollten die Ressourcen klar geregelt sein, um mit einem Budget zu planen.

2. Setzen Sie Ihr Budget sinnvoll ein

In Zeiten von starken Reichweitenverlusten auf Facebook ist es unerlässlich geworden, auf Sponsored Posts zu setzen. Diese Entwicklung zieht sich durch viele weitere Netzwerke. Kürzlich hat das beliebte Bildernetzwerk Pinterest seine Funktion “Promoted Pins” ausgerollt. Marken können mit dem Feature echte Werbekunstwerke kreieren und nicht nur simple Anzeigen als Abverkaufs-Button. Überlegen Sie sich, auf welchem Netzwerk Ihr Budget am besten aufgehoben ist und investieren in ein zielführendes Sponsoring. Erhalten Sie die größte Resonanz auf Ihrer Facebook-Page? Dann lassen sie wichtige Inhalte oder neue Produktserien durch gesponserte Posts hervorheben.

3. Streuen Sie Inhalte, die Ihre Zielgruppe interessieren

Welche Inhalte bei Ihren Nutzern am besten ankommen, erfahren Sie nur durch stetiges Testen. Ob Uhrzeit, Ansprache, Bilder oder Videos: Streuen Sie so vielfältig wie möglich, um analysieren zu können, welche Content-Form die meisten Interaktionen hervorruft. Wenn Ihre Zielgruppe gerne Styling-Tipps zu Ihren Produkten teilt, macht es Sinn, eine passende Content-Serie zu publizieren. Treue User werden so regelmäßig auf Ihrem Portal vorbeischauen und sich auf die  neuen Inhalte freuen.

4. Machen Sie Kunden zu Markenbotschaftern

2015 wird es für Marken unerlässlich werden, Kunden als Markenbotschafter zu gewinnen. Empfehlungen im Social Web sind zu einem hohen Gut geworden und zahlen direkt auf Ihr Unternehmensimage ein. Doch wie macht man aus Kunden Markenbotschafter? Indem Sie die Customer Journey Ihrer Kunden verfolgen. Nach einem Kauf bewerten die Nutzer Ihren Service, fragen nach Zusatz-Produkten oder teilen Ihre Erfahrung auf Facebook mit. Unternehmen müssen an jedem Touchpoint relevanten Content platzieren und auf die User Journey eingehen. Kunden werden gern zu Markenbotschaftern, wenn Sie den gesamten Prozess von der Bestellung bis zur Lieferung positiv wahrnehmen.

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer stringenten Content-Strategie und konzipieren für Sie hochwertige virale Inhalte. Sprechen Sie uns gerne an!