09.07.2014

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Eine altbekannte Weisheit gewinnt im Zeitalter der Digitalisierung an neuer Relevanz. Eine ständige Anpassung des Projektmanagements an den technischen Fortschritt ist unerlässlich, um erfolgreich zu bleiben. Wir zeigen 4 Tipps, wie Ihnen das gelingt.

Die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft, knappere Ressourcen und auch die Globalisierung fördern eine steigende Konkurrenz zwischen Unternehmen. Eine Veränderung der Geschäftsprozesse bedeutet heute automatisch auch eine Änderung der IT. Services müssen schnell und bedarfsgerecht bereitgestellt werden. Dies kann lediglich mithilfe eines durchdachten IT-Projektmangements umgesetzt werden.

Wie Gilles Schneider von Ernst & Young erklärt, erhöhen diese 4 Prinzipien den IT-Wertbeitrag im Projektmanagement:

 

1. Redundanz

Was auf den ersten Blick eher negativ klingt, hat im Projektmanagement oberste Priorität. Es ist hilfreich, neben einer Projektassistenz auch mehrere Teammitglieder oder externe Projektleiter einzubinden. So gewährleisten Sie, dass Ihr IT-Projekt auch strategisch gesichert ist. Sollten unerwartete Hürden eintreten, ist der Erfolg des Projekts nicht an einzelne Personen gekoppelt.

 

2. Modularität

Durch neue Daten oder Ereignisse wird der Verlauf eines Projekts ständig beeinflusst. Durch das Prinzip der Modularität können Projektbausteine einfach und schnell ausgetauscht werden. Dies kann über genau festgelegte Methodiken, verschiedene Szenarien und einen Ressourcenpool erreicht werden, wodurch neue Faktoren einfach integriert werden können. Die Kosten werden auf diese Weise im überschaubaren Rahmen gehalten.

 

3. Lern- und Entwicklungsfähigkeit

Aus Fehlern im aktuellen Projekt sollten Sie lernen und Entwicklungspotenziale ausschöpfen. Halten Sie Lerneffekte schriftlich fest und verankern sie neue Prozessschritte beispielsweise in Handbüchern. Sorgen Sie für regelmäßige Schulungen Ihrer Mitarbeiter, sodass Know-how gesichert und erweitert wird.

 

4. Rekonfigurationsfähigkeit

Durch zu fest eingefahrene Strukturen werden Neuerungen und Verbesserungen im Projekt oftmals unterbunden. Bauen Sie Ihre Rekonfigurationsfähigkeit im IT-Projektmanagement aus. So vermeiden Sie zeitintensive Prozessschleifen und können flexibel reagieren. Definieren Sie im Voraus festgelegte Eskalationswege, die dennoch flexibel angepasst werden können.

Das Management von IT-Projekten benötigt Erfahrung von Spezialisten. Gern unterstützen wir Sie bei der Planung und Umsetzungen Ihrer Vision. Kommen Sie auf uns zu.