14.09.2015

Zielgruppen sind wandelbar: Männer investieren heute zum Beispiel zunehmend in Kosmetika. Öffnen Sie sich für eine Zielgruppe des anderen Geschlechts, um zu prüfen, ob Ihre Produkte auch dort Abnehmer finden.

1. Schritt: Definition Ihrer Zielgruppe

Eine Zielgruppe lässt sich zunächst in vier Segmentierungsvariablen beschreiben: demografische, sozioökonomische, psychografische und verhaltensorienterte Merkmale.

Dabei sind Merkmale wie Geschlecht, Alter, Einkommen oder Wohnort genauso zu betrachten wie die Frage, welche persönlichen Wünsche, Probleme oder Bedürfnisse Ihre Kunden haben.

2. Schritt: Auswahl treffen

Analysieren Sie die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe: Welche Bedürfnisse und Ansprüche hat diese Kundengruppe? Passen Sie Ihr Unternehmensangebot an die Interessen der verschiedenen Zielgruppen an. Binden Sie dazu auch Gruppen mit weniger Kaufkraft ein, denn sie sind Ihre Kunden von Morgen.

3. Schritt: Gemeinsamen Dialog finden

Lösen Sie mögliche Probleme Ihrer Haupt-Kunden. Für die Kundengruppe der Senioren ist beispielsweise wichtig, auf eine angemessene Schriftgröße von mindestens 14 Pixel zu achten. Im Gegensatz dazu, legt ein jüngeres Publikum Wert auf ein ansprechendes Design oder interaktive Elemente. Auch die Integration von Social Media ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Ihnen und Ihrer Zielgruppe.

4. Schritt: Aktuell bleiben

Das User-Verhalten ändert sich rasend schnell. Daher sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob Ihre Zielgruppenanalyse aktuell ist. Setzen Sie das Vertriebsteam darauf an, Kundenstimmen zu erfragen, die Sie mit Ihrer bestehenden Analyse abgleichen können.

5. Schritt: Marktforschung betreiben

Daten lassen sich entweder im direkten Dialog mit dem Kunden oder durch Analyse-Tools ermitteln. Befragungen, Verbraucherpanels oder Gruppendiskussionen sind beliebte Vorgehensweisen zur Informationsermittlung. Bei Newsletter-Anmeldungen lassen sich durch freiwillige Angaben der Postleitzahl, des Alters oder Geschlechts bereits einige Kritierien der Zielgruppenanalyse abdecken.

Best Practice: Agravis Kunden

Bildschirmfoto 2015-08-05 um 13.44.50

TWT generierte eine umfassende Zielgruppenanalyse für die einzelnen AGRAVIS-Bereiche in Form von Einzelinterviews und Workshops. Zudem wurden verschiedene Usecases und Personas als Vorbereitung für die Designerstellung der Website definiert und ausgearbeitet.

Mit TWT erreichen Sie die richtigen Kunden

Damit Ihre Zielgruppe auf Ihre Produkte und Services aufmerksam wird, bedarf es im Vorfeld einer genauen Zielgruppenanalyse. Wenn Sie die Wünsche der Zielgruppe kennen, werden Sie auch erfolgreiche Kampagnen auf den Markt bringen. Aktualisieren Sie Ihre Analyse, so dass Sie immer auch auf veränderte Kundenbedürfnisse eingehen können. Wir unterstützen Sie dabei und beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.