13.02.2014

Die Digitalbranche und Social Media unterliegen einem stetigen Wandel. Regelmäßige Updates zum Facebook-Feed, neue Profil-Seiten bei Twitter oder das enorme Wachstum von Instagram zeigen, dass die einzige Garantie im Social Web Veränderungen sind. Wie schaffen es Marken und Unternehmen also Beständigkeit und vor allem Relevanz auf ihren Social Media-Auftritten zu gewährleisten? Die folgenden fünf Tipps zeigen es.

 

Tipp 1: Beim Profilbild zählt der erste Eindruck

In Netzwerken entscheidet der erste Eindruck genauso wie im realen Leben. Ihr Profilbild entscheidet darüber, ob Sie von potenziellen Kunden positiv wahrgenommen oder übersehen werden. Auf den gängigsten Netzwerken dient das Profilbild sowie das Hintergrundfoto zur Individualisierung des Accounts. Verwenden Sie Ihr Logo oder integrieren Sie Fotos des Redaktions-Teams, um Ihrer Marke ein Gesicht zu geben. Arbeiten Sie zudem nach dem Magazin-Schema und wechseln Sie den Banner analog zu Aktionen und Produkteinführungen – ähnlich Titelbildern auf Zeitschriften.

 

Tipp 2: Erstellen Sie eine Brand-Architektur

Ihre Marke ist natürlich viel mehr als nur ein Logo auf Facebook. Jeder Tweet, jedes Bild und jedes Statement prägen Ihr Image im Social Web. Legen Sie eine “Architektur” Ihrer Marke und der damit verbundenen Kommunikationsstrategie an. Soll die Zielgruppe geduzt oder gesiezt werden? Über welche Inhalte wird nicht gesprochen? Ein sogenanntes “message house” hilft Ihnen bei der Befüllung des Auftrittes. Setzen Sie auf professionelle Dienstleister wie TWT, die gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Social Media-Strategie entwickeln.

 

Tipp 3: Biographie einfügen

Vergessen Sie nie die Biographie und Meilensteine Ihres Unternehmens auf Facebook und Co. anzugeben. Zeigen Sie Ihrer Zielgruppe wer Sie sind und welche Erfolge Sie schon feiern konnten. Mission, Vision und Skills geben dem Auftritt Persönlichkeit. Der Content muss hierbei stets aktuell sein.

 

Tipp 4: Content Marketing ist etwas für Fleißige

Es gibt nichts Schlimmeres als Unternehmens-Auftritte, auf denen keine Postings oder aktuelle Inhalte zu lesen sind. Veröffentlichen Sie regelmäßig, im Idealfall täglich, Informationen zu neuen Produkten, Aktionen am PoS oder Alben zu Firmenfeiern. So findet der User stets neuen Input auf Ihrer Seite und schaut immer wieder bei Ihnen vorbei.

 

Tipp 5: Be human

Soziale Netzwerke dienen dazu, Ihren Kunden nahe zu kommen und in direktem Austausch mit ihnen zu stehen. Distanzierte Beiträge, die keinen Austausch zulassen, sind im Social Web Fehl am Platz. Treten Sie der Community menschlich und greifbar gegenüber.

Die sozialen Netzwerke als Marketinginstrument für das eigene Unternehmen oder Produkte zu nutzen, bietet Vorteile die Ihre Marke erfolgreich und wiedererkennbar machen. Social Media sollte daher ein wichtiger Bestandteil eines jeden Marketing-Rezepts sein. Verlieren Sie Ihre Zielgruppe nie aus den Augen, denn eine Social Media-Kampagne lebt von den Nutzern hinter den Likes, Tweets, Post und Pins.