16.12.2013

Google macht sich fit für die Zukunft und passt sich mit dem Hummingbird-Update mehr und mehr den Nutzerwünschen an. Ranking und Keywords stehen nicht mehr an erster Stelle bei der Arbeit von SEOs, sondern Relevanz und Struktur. Dafür müssen einige Anpassungen und Maßnahmen unternommen werden, um auch weiterhin bei Google und in der Nutzergunst ganz oben zu stehen.

Dank des größten Algorithmus-Update seit 12 Jahren ist Google nunmehr in der Lage, Suchanfragen zu interpretieren und Sinnzusammenhänge besser zu verstehen. Keywords sind dadurch nicht mehr das Wichtigste bei der Suche: Suchanfragen müssen jetzt noch nicht einmal mehr den eigentlich relevanten Begriff enthalten, sondern Google interpretiert anhand der kompletten Anfrage. Durch dieses Update möchte Google die Qualität der Suchergebnisse verbessern und die rein technische SEO erschweren, die sich vor allem auf den Output von Keywords konzentriert hat.

Der neue Algorithmus wurde mit dem Hintergedanken an eine steigende Zahl von Mobil- und Sprach-Suchen entwickelt. Google differenziert jetzt ebenfalls zwischen “was” Menschen suchen und “warum” sie es suchen. Die reine Keyword-Suche stößt immer öfter an ihre Grenzen. Suchanfragen werden weggehen von reiner Keyword-Suche und hin zu ganzen Such-Phrasen “Wo finde ich…?”, “Wie mache ich…?”, “Was ist der Unterschied zwischen…?” etc.

 

Relevance is King

Google’s Senior Vice President of Engineering, Amit Singhal, zeigte dies schon 2012 anhand des Suchbeispiels “Taj Mahal”. Wird das berühmte Monument in Indien gesucht? Ein indisches Restaurant in Düsseldorf? Oder ein US-amerikanischer Blues-Sänger? Google setzt nun die Suchanfrage in Beziehung zu z.B. dem Ort an dem die Suche stattfindet. Ist der User in Düsseldorf unterwegs und tippt auf seinem Mobilgerät “Taj Mahal” ein, könnte er mit hoher Wahrscheinlichkeit das indische Restaurant meinen.

Unsere Tipps

Die Änderungen werden 9 von 10 Suchanfragen betreffen, deshalb geben wir Ihnen einige Tipps, wie sie das neue Hummingbird-Update für sich optimal nutzen können:

1. Der Schlüssel zum Ranking-Erfolg ist ansprechender Website-Content. Geben Sie sich Mühe bei der Erstellung von qualitativ hochwertigen Inhalten, den User gerne lesen und auch mit anderen teilen. Relevanz ist eines der großen Themen in der Zukunft. User möchten auf ihre Fragen die richtigen Antworten finden und nicht eine Aneinanderreihung von Keywords.

2. Nutzen Sie das Author-Tag. So können Sie das Ranking ihrer Texte verbessern und durch die Zuordnung der Texte zu “echten” Autoren steigt die Seriosität und Relevanz der Beiträge.

3. Mobile First ist beim Hummingbird-Update eines der wichtigsten Themen. Immer mehr Suchanfragen werden über mobile Endgeräte gestellt, somit sollten Seiten mobil optimiert und Weiterleitungen richtig eingerichtet werden. Plus-Local-Einträge sollten ebenfalls vorhanden sein. Auch Social SEO schafft wichtige Signale für mehr Sichtbarkeit durch Bewertungen, Empfehlungen und Likes.

4. Content muss strukturierter werden. Texter und SEOs sollten auf eine gute Verständlichkeit der Beiträge achten, hierzu gehört auch das richtige Taggen von Texten und eine umfangreiche und genaue Auszeichnung von Produkten, Bildern und Adressen. Darüber hinaus sollte auch eine gute Usability der Website gegeben sein.

5. Mit Cross-Channel-Aktivitäten steigern Sie die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens und gelangen einfacher auf den Nutzerradar. Integrieren Sie Social Media-Buttons, um Ihren Nutzern das Teilen und Liken Ihrer Beiträge zu erleichtern.

6. Um eine möglichst große Breite an Suchbegriffen und Suchphrasen abzudecken, sollten Sie eine klare Wortwahl, gut strukturierte Sätze und viele Synonyme benutzen. Der Fokus wird in Zukunft viel mehr auf dem Verstehen des Suchenden als auf einer Aneinanderreihung von Keywords liegen.

www.youtube.com/embed/xaQhH8gYO9w 

Fazit

Zukünftig wird es noch wichtiger sein, im Relevant Set der Nutzer zu sein, um sich nicht nur im Ranking bei Google ganz weit oben, sondern sich bereits bei der Suchanfrage in den Köpfen der User zu befinden. Das Hummingbird-Update belohnt hochwertigen Content, der Usern Mehrwert bringt, mit einem guten Ranking. Somit kann die Google-Suche noch relevanter und genauer werden.