14.08.2015

Der Relaunch einer Website birgt für Unternehmen enorme Potenziale stellt sie aber gleichzeitig vor eine Reihe von Herausforderungen. Nur eine sorgfältige Planung, Know-how und ein gutes Konzept, lassen den Relaunch zum Erfolg werden. Doch wann genau ist es überhaupt Zeit für ein Update der Website? Wir haben sieben gute Gründe im Überblick.

Websites und Online Shops sollten schlüssig auf die Anforderungen Ihrer Zielgruppe ausgerichtet werden. Um für den Kunden ein nachhaltiges Erlebnis zu schaffen, muss man ihn für das Produkt begeistern. Viele Unternehmens- und Marken-Websites schaffen dies mit ihrer aktuellen Website nicht mehr – ein Relaunch muss her. Hier sind die 7 besten Gründe dafür:

1. Niedrige Conversion Rate

So schön eine Website auch aussehen mag – wenn Sie keine Konversion oder Interaktion mehr bringt, hat sie ihren Zweck nicht erfüllt. Analysieren Sie Ihre Conversion Rate kontinuierlich. Die Steigerung der Conversion Rate geht immer auch einher mit der gezielten Reduzierung der Abbruchraten.

Alle Konversionsziele haben gemeinsam, dass ihr Erfolg von den Bedürfnissen und Erwartungen der potenziellen Kunden abhängig ist. Um dem Nutzungsverhalten Ihrer User schnell und effektiv gerecht zu werden, müssen Online-Auftritte und Landing Pages optimal auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen abgestimmt werden. Überprüfen Sie, an welcher Stelle der Website die meisten User den Besuch abbrechen. Ist dies an mehreren Stellen gehäuft der Fall, ist es Zeit für einen Relaunch der Website.

2. Veraltetes Design

Das Design einer Website kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Ist eine Seite überdesigned, sodass die wichtigsten Funktionen nicht mehr wahrgenommen werden, schauen sich die Nutzer schnell nach Alternativen um. Ist sie zu nüchtern, oder technisch nicht auf dem neuesten Stand, können sich User ebenfalls abwenden.

Aktuell sind großflächige Bühnen mit Slider und minimalen Texteinsatz im Trend. Der Einsatz von Videos auf Unternehmens-Websites wird immer wichtiger. Websites unterliegen modischen Trends. Nichtsdestotrotz müssen Unternehmen nicht auf jeden Design-Zug aufspringen. Evaluieren Sie, welches Design zu Ihnen passt und welches nicht.

Sie haben sich gerade ein neues Corporate Design verpasst? Dann ist ein Relaunch unabdingbar. Farbgebung und Bildsprache sollten auf jedem Kanal stringent sein, um dem User eine nahtlose Customer Journey zu bieten. Wenn der Nutzer nicht in wenigen Sekunden findet wonach er sucht, ist das schlecht für Ihre Conversion. Reduzieren Sie Ihren Content auf das Wichtigste. Strukturieren Sie die Seite gegebenenfalls komplett neu und orientieren Sie sich dabei am Nutzer.

3. Zu viel Content

Es ist normal, dass auf einer Website im Laufe der Zeit immer mehr Content hinzukommt. Neue Seiten werden angelegt – doch Veraltete oder Überflüssige werden selten gelöscht. Dies führt zu einer Überfrachtung der Website und einer Überforderung des Nutzers. Reduzieren Sie Ihre Inhalte und beschränken sich auf das Wesentliche.

4. Zu hohe Ladezeiten

Wenn die Website zu langsam ist, springen die User häufig ab. Insbesondere in der mobilen Nutzungssituation behindern hochauflösende Bilder und automatisch abgespielte Videos die User Experience. Doch nicht immer sind große Dateien an einer langsamen Website schuld. Überlastete Systemressourcen, die falsche Struktur oder eine fehlerhafte Programmierung können ebenso für lange Ladezeiten sorgen. Stellen sie ihre Ladezeit auf den Prüfstand, denn Nutzer haben maximal 4 Sekunden Geduld – dann klicken sie weg.

5. Keine Mobil-Optimierung

Aktuell greifen rund 45 Millionen Deutsche regelmäßig mit einem Smartphone auf das Internet zu. Mobile Nutzer brauchen eine gute Lesbarkeit, schnelle Ladezeiten und ein reduziertes Design. Wer digital erfolgreich bleiben möchte, muss seine Website für mobile User optimieren. Durch einen Relaunch mithilfe von Responsive Design oder einer Mobil-Version, kann die mobile Nutzergruppe optimal bedient werden.

6. Eine schlechte Usability

Die Usability bewertet, wie einfach eine Website genutzt werden kann. Sie ist ein Maß für die erlebte Nutzungsqualität, die einen großen Einfluss auf die User Experience hat. Usability spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ob der User eine Website annimmt oder sich abwendet. Der Joy of Use muss für den Nutzer sowohl in der mobilen Situation als auch am Desktop stets gegeben sein. Wer eine schlechte Nutzererfahrung auf einer Website macht, wird dies negativ mit der Marke assoziieren. Bieten Sie Ihrem Kunden deshalb die beste Usability auf Ihrer Website, um sich nachhaltig in seinem Kopf zu verankern.

7. Keine funktionierende Suche

Die Onsite-Suche ist ein oftmals vernachlässigter Bereich auf der Website. Suchen und Finden hat in der digitalen Welt eine zentrale Bedeutung erhalten. Dies gilt nicht nur für das große World Wide Web sondern auch für die Suche einer Website. Nutzer übertragen ihr gelerntes Suchverhalten von den Suchmaschinen auf die Suche im Online-Shop oder auf einer Unternehmensseite. Vor allem im eCommerce bleibt das Suchfeld eine der wichtigsten Stellen, um die Conversion Rate zu steigern. Passen Sie beim Relaunch ihre Suche unbedingt an und verwenden sie hochwertige Technologien, wie die von Google.

Einige Unternehmen, wie z. B. Audi in den USA, setzen bereits sehr erfolgreich auf ein Search Centric-Webdesign. Die Suche steht dabei im Mittelpunkt – die Navigation gerät in den Hintergrund. Dies kann viele Vorteile bringen. Überall wo es sehr viele Informationen für den Nutzer gibt bietet sich ein Search Centric-Design an. Gerade im B2C-Umfeld ist dies meist der Fall.  Auch in Intranets von Firmen und Organisationen kann Search Centric sehr gut zum Einsatz kommen. Aber Vorsicht: Nur wenn die Suche auch wirklich reibungslos funktioniert, bringt das neue Prinzip einen echten Mehrwert für den User.

Best Practice: Relaunch toasty.de

Zusammen mit Tillman's Toasty haben wir unter toasty.de eine ansprechende Website mit Biss kreiert. Dafür gab es, unter anderem, den iF Design Award verliehen. Mit dem Projekt von toasty.de zeigen wir, wie ein erfolgreicher Relaunch aussehen kann:

Auch Sie möchten Ihre Website auf den neuesten Stand bringen? Wir unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung eines kreativen, digitalen Nutzer-Erlebnis für Ihre Zielgruppen.