10.08.2012

Ein Bauplan für den perfekten Online-Shop, gespickt mit dem ganzheitlichen Ansatz der Kundenführung. Solch ein Masterplan wäre durchaus begehrt. Einziger Haken: Es gibt keine allgemeingültige Strategie für solch einen Webshop. Ein am Ideal angelehntes Shop-Konzept sollte dennoch nicht fehlen. Um sich dem annähern zu können, haben wir im folgenden 8 Tipps für die Kundenführung im Online-Shop zusammengestellt.

 

  1. Bieten Sie qualitative Mehrwerte in Form von hochwertigen Produkbeschreibungen und speisen Sie Ihren Shop mit redaktionellem Content inklusive Bewegtbild-Einsatz.
  2. Soziale Netzwerke sind präsent wie noch nie, daher sind entsprechende Social-Plugins wie beispielsweise der „Like”-Button inzwischen Standard und sollten in keinem Online-Shop fehlen.
  3. Die Wege  im Netz sind kurz. Dahingehend sollte auch der Checkout-Prozess optimiert sein, damit Kunden mit möglichst wenigen Klicks zum Bestellabschluss geleitet werden.
  4. Wie erkennen Sie Makel in der Kundenführung Ihres Shops? Die zielorientierte Auswertung von Produktbewertungen und weiterer Analysen kann Ihnen ein optimales Abbild Ihres Shops aufzeigen.
  5. Kein Kundenkonto, keine Bestellung? Diese Gleichung wirkt für viele Kunden abschreckend. Daher sollten sie stattdessen Bestellmöglichkeiten ohne Registrierung ermöglichen.
  6. Online-Shops, die alle Sinne ansprechen, fesseln Kunden und lassen Ihren Store zum Magneten werden. Kreieren Sie deshalb ein emotionales Umfeld, zu dem sich Kunden hingezogen fühlen.
  7. Viel hilft nicht unbedingt viel. Anstatt eines unübersichtlichen Sortiments sollten Sie Ihren Shop eher rationalisieren und potenzielle Kunden mit den richtigen Produkten zum richtigen Zeitpunkt ansprechen.
  8. Die mobile Optimierung gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird mehr und mehr zum wichtigsten Erfolgsfaktor im M-Commerce. Im Vordergrund sollte dabei das Mobile Responsive Design stehen, gefolgt von mobilen Service-Features.