05.12.2017

Facebook und Twitter spielen in China keine große Rolle. WeChat und Line sind die meistgenutzten Anwendungen. Aufgrund der Zensierungen bei Google, Instagram, Twitter und YouTube wird die App täglich von fast 770 Millionen Nutzern verwendet. Über 250 Millionen User nutzen das Payment-Verfahren “WeChat-Wallet”. 

Offizielle Accounts für Unternehmen

Bei WeChat können Unternehmen einen offiziellen Account einrichten. Dafür muss eine chinesische Business-Lizenz vorliegen. Möchte ein Unternehmen in erster Linie Informationen über WeChat publizieren, sollte ein Subscription-Account genutzt werden. Bei einem Service-Account stehen weitere Features zur Verfügung, darunter die Payment-Funktion. 

Branchenspezifisch posten

Bei WeChat gibt es branchenspezifische WeChat-Gruppen. Hier sollten Unternehmen aktiv sein und die passenden Gruppen für ihre Produkte und Themen finden. WeChat arbeitet viel mit Animationen und GIFs. Auf den H5-Pages, lassen sich wie auf einer eigenen Website, Bilder, Grafiken und Anmeldeformulare einbauen. Hier können sich Redakteure austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der chinesische Markt lässt sich über Apps ideal erschließen. Aktuell liegt die Zahl der Unternehmensaccounts bei 14 Millionen.