20.12.2012

Die Digitalisierung erreicht immer mehr Lebensbereiche unserer Welt. Insbesondere Augmented Reality bietet unzählige Möglichkeiten, unsere Erfahrungen zu verändern und zu beeinflussen. Die computerunterstützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, eröffnet auch Unternehmen neue Werbewelten.

 

Im Projekt „Touch the Train Window” wurde aus einem normalen Zugfenster eine interaktive Erlebnisfläche. Das japanische Designstudio Salad hat mithilfe des GPS-Tracking-Systems Kinect, einem Projektor, einem iPhone und openFrameworks ein spannendes Augmented-Reality-Konzept umgesetzt. Nur durch Bewegung der Hände konnten Reisende Gegenstände, wie z.B. Autos, Personen oder Heißluftballons auf dem Zugfenster in Bewegung setzen. Im Hintergrund sieht man die vorbeirauschende Landschaft während die Objekte im Vordergrund eingespielt werden.

http://player.vimeo.com/video/52999535?badge=0 

 

Marketing-Verantwortliche können durch Augmented Reality-Funktionalitäten im Verkehr und öffentlichen Räumen viele Zielgruppen ansprechen und so eine große Reichweite für ihre Kampagne erzielen.