08.05.2015

Nach der neuesten Studie von Business Insider steigen die Ausgaben für Video-Advertising auf Mobile Devices bis zum Jahr 2020 schneller als auf stationären Desktops. Die klassische Display-Werbung wird zunehmend durch Bewegtbilder auf Smartphones und Tablets ersetzt.

Mobile wird mit Abstand der stärkste Treiber im Bereich Online-Videoanzeigen werden. Vor allem die aktuellen Herausforderungen in Sachen Darstellung und Größe auf dem Smartphone sollen zeitnah gemeistert werden, so die Prognose. Das Video-Advertising generiert dabei vor allem drei Vorteile:

  • Für die Produkteinführung bietet es eine hohe Erreichbarkeit in der Zielgruppe
  • Video-Advertising kann schnell den Bekanntheitsgrad erhöhen
  • Das Image eines  Unternehmens lässt sich aufwerten

<iframe style="border: 1px solid #CCC; border-width: 1px; margin-bottom: 5px; max-width: 100%;" src="//de.slideshare.net/slideshow/embed_code/key/4yuVgkUYQRSI9f" width="425" height="355" frameborder="0" marginwidth="0" marginheight="0" scrolling="no" allowfullscreen="allowfullscreen"> </iframe>

 

Der Social Media-Bereich hat den digitalen Trend früh erkannt: So bieten Facebook, Instagram und Twitter bereits digitale Videoanzeigen an. Die Vorteile hierbei: das mobile Publikum tauscht sich mehrmals täglich über soziale Netzwerke untereinander aus. Dadurch haben Video-Anzeigen im Social Web eine viel höhere Erreichbarkeit als herkömmliche Websites. 

(Quelle: absatzwirtschaft.de)