05.01.2017

Eine Studie zeigt, dass bisher nur ein geringer Teil der Automobilanbieter den Kunden Online-Angebote zur Verfügung stellt. Dies ist vor allem damit zu begründen, dass die Branche den Großteil ihres Umsatzes nach wie vor durch den stationären Handel erwirtschaftet. 

Online Bedürfnisse beim Kunden wecken

Werden Online-Aktivitäten clever eingesetzt, lösen Sie bei den Kunden das Bedürfnis aus, ein Auto im stationären Handel zu erkunden. Durch Online Marketing können neue potenzielle Interessenten gewonnen werden. In vielen Fällen informieren sich Kunden auch vor dem Besuch im Autohaus im Internet. An dieser Stelle bietet sich Unternehmen die Gelegenheit dieses Potenzial zu nutzen, um auf neue Modelle oder Angebote aufmerksam zu machen. Auch die Kommunikation mit den Kunden findet bisher nur in geringem Ausmaß statt. Zwar sind die meisten Händler auf Social Media-Kanälen vertreten, jedoch sind die Aktivitäten dort überschaubar. Erreicht man die Kunden dort, wo sie aktiv sind, wirkt sich dies positiv auf die Kundenbindung aus.