04.08.2016

Vernetzt, autonom, Software-gesteuert: Das wird das Auto der Zukunft sein. Welche Position nehmen Entscheider dabei im Automobilhandel ein? Fakt ist: Neue Felder der digitalen Transformation müssen dringend erschlossen werden. Im Fokus steht nicht mehr das Fahrzeug, sondern das digitale Fahrerlebnis des Kunden.

Mobilitätserlebnisse schaffen

Bis 2030 wird der Umsatz der Automobilindustrie von 3,5 Billionen US-Dollar auf 6,7 Billionen steigen. Die Treiber dieser Entwicklung sind Mobilitätserlebnisse und neue Konnektivitätsdienste. Ob Entertainment im Fahrzeug, Car-Sharing oder Augmented Reality am Point of Sale: Für CIOs ist es an der Zeit, revolutionäre Technologien einzusetzen, welche die Unternehmenserfolge steigern. Dabei ergeben sich folgende Fragen:

  • Wann sollen alte Systeme oder Prozesse abgeschafft werden?
  • Welche neuen IT-Plattformen werden benötigt?
  • Welche Mobilitätslösungen wünschen sich meine Kunden?
  • Wie viel muss investiert werden, um diese Erwartungen zu erfüllen?

Nutzenvorteile durch neue Technik

Der 3D-Druck wird sich positiv auf die Automobilindustrie auswirken und klare Kostenvorteile bringen. Diese ergeben sich zum Beispiel aus der Fertigung von dünnen Wänden via 3D-Druck. Teure Fertigungsprozesse werden so ersetzt bzw. ergänzt. Autoteile lassen sich in wenigen Stunden produzieren – und das umweltschonender als bislang. 3D-Druck beschleunigt zudem die Produktion von Prototypen. CIOs sollten die Potenziale der neuen Technik validieren, um unter anderem über Prototyp-Kleinserien Sensorik oder autonome Features am Fahrzeug zu testen.

Wichtige Rolle des CIO

Der CIO muss in der Automobilbranche mehrere Rollen einnehmen – und zwar als Stratege, Impulsgeber und Wegbereiter für den digitalen Wandel. Die Position des CIOs richtet sich zudem an die Entwicklungen der digitalen Transformation. Wird diese beispielsweise durch neue technische Entwicklungen bestimmt, wird der CIO zum IT-Chef. Der CIO muss sich dementsprechend breit aufstellen und Know how aneignen. Die folgenden drei Kerneigenschaften sollte jeder CIO mitbringen:

  1. Mut zur Veränderung
  2. Ehrgeiz, die Digitalisierung mitgestalten zu wollen
  3. Wille fehlende Kompetenzen sukzessive aufzubauen

Fazit

Die Automobilbranche wacht auf und wechselt auf die digitale Spur. Um Prozesse anzustoßen, muss die IT der Konzerne zum Teil neu aufgestellt werden. Nur so lassen sich Robotersysteme und neue Wege in der Produktion einführen. Erfahren Sie mehr bei TWT TV: