04.10.2016

Zu diesem Ergebnis kommt eine McKinsey-Studie. Aus Fahrzeugen lassen sich zahlreiche Informationen ableiten. Wohin fährt es? Wie wird es bewegt? Wer befindet sich im Fahrzeug? Aus diesen Informationen lassen sich datenbasierte Services entwickeln, die unter anderem die Wartung eines Autos optimieren oder den nächsten Stau ansagen. Mehr als 70 Prozent der befragten deutschen Autofahrer würden für diesen Service bezahlen.

Autonomes Fahren wird angenommen

Positiv aufgenommen wird ebenfalls das autonome Fahren. 81 Prozent der deutschen Autokäufer würden auf autonome Autos umsteigen, sofern sie noch selbst das Steuer übernehmen könnten.

Das Umsatzpotenzial für Autohersteller, Zulieferer und Digitalunternehmen steigt enorm. Die Aufgabe besteht nun darin, Kunden den Mehrwert aus Fahrzeugdaten klar zu machen.
Angetan sind Kunden beispielsweise von einer schnelleren Parkplatzsuche, die durch die Auswertung von Daten ermöglicht wird. Diese Zeitersparnis ist vor allem bei der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen beliebt.

Für die Studie befragte McKinsey über 3.000 Autokäufer in Deutschland, den USA und China sowie Industrieentscheider.