07.11.2016

Autonomes Fahren senkt die Kosten in der Nutzfahrzeugbranche. Der Fahrer eines LKWs macht bis zu 60 Prozent der Gesamtkosten aus. Selbstfahrende Lastkraftfahrzeuge reduzieren diese Ausgaben erheblich. Wird ein Teil der Fahrt von dem autonomen Fahrzeug übernommen, wird der Fahrer entlastet. Dadurch sinken die Standzeiten, wodurch die längere Strecken gefahren werden können.

Gewinnzuwachs durch selbstfahrende Autos

Die Veränderungen in der Automobilbranche führt laut Prognosen bis zum Jahre 2025 zu einem Gewinnzuwachs von 15 Milliarden Euro und einem Umsatzplus von 50 Prozent.

Für die selbstfahrenden LKWs müssen einige technische Gegebenheiten erfüllt werden. So muss der aktuelle Standort sowie die aktuelle Geschwindigkeit des Wagens per GPS nachverfolgt werden können. Durch die veränderten Fahrgewohnheiten ergeben sich neue Chancen für branchenfremde Unternehmen. Datenspezialisten haben die Möglichkeit in der Branche Fuß zu fassen.

Wachsende Ansprüche seitens der Kunden erfordern die Veränderungen in der Lieferbranche. Durch Angebote, wie “Same day delivery” sind Kunden an schnelle Lieferzeiten gewöhnt. Diesen Service können Unternehmen nur durch neue Herangehensweisen in der Fahrzeugindustrie leisten.

Durch die Veränderungen in der Fahrzeugindustrie können Unternehmen Personalkosten sparen und gleichzeitig längere Distanzen abdecken.

Auch Sie interessieren sich für die Entwicklung rund um das Thema “autonomes Fahren”? Dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie dahingehend gerne.