19.10.2015

 

Deutsche Bank mit photoTAN

So einfach wie nie: Die Deutsche Bank bietet seinen Kunden die Möglichkeit, 
Bankgeschäfte via „photoTan“-Verfahren zu erledigen. Kunden müssen lediglich eine angezeigte Grafik mit ihrer Smartphone-Kamera scannen, woraufhin die TAN zur Auftragsbestätigung generiert wird. Als besondere Funktion kann sich die photoTAN-App automatisch mit 
der Banking-App verbinden.

Augmented-Reality-Brille für den BMW Mini

Die BMW-Tochter Mini hat eine Augmented-Reality-Brille für Fahrer entwickelt. Das Fahrzeug ist mit vielen Kameras ausgestattet, die die Augen der Fahrers tracken und die Fahrbahnperspektive berücksichtigen. Die Brille ist mit dem Smartphone verbunden und der Fahrer erhält z.B. Navigationspfeile auf dem Asphalt oder Pfeile zu freien Parkplätzen in sein Sichtfeld projiziert sowie Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Outfittery bietet Shopping via Messengerdienst

 

Der Personal Shopping-Service Outfittery hat das Shopping via Messengerdienst eingeführt. Kunden können sich über den „Whatsapp Stylecheck“ von rund 100 Style-Experten fast rund um die Uhr beraten und neue Outfits zusenden lassen. Kunden können unterwegs beispielsweise Fotos von Outfits oder Styles, die ihnen gefallen, schicken, um sich daraufhin kostenlos beraten zu lassen.

OnFarm für digitales Agrarmanagementsystem

OnFarm ist ein kalifornisches Start-up, das Daten von Landmaschinen und Bewässerungssystemen in ein Agrarmanagementsystem überführt. Die gesammelten Daten können auf jedem Smartphone, Tablet, Fernseher oder Desktop über das Programm eingesehen werden. Zudem werden Wetterprognosen, Einkaufspreise und Börsenkurse für Weizen und Soja angezeigt.

Handgefertigte Markenkleidung mit Body Scanner von Telmat

Für handgefertigte Markenkleidung werden Kunden in dem Telmat Industrie Körperscanner digital ausgemessen. Der “Body Scanner SYMCAD III – C” führt  in weniger als 30 Sekunden automatisch 140 Messungen durch. Das innovative Gerät kann circa 40 bis 50 Personen pro Stunde vermessen und die Körperform sowie Haltung analysieren.

Digitaler Kaffee-Drucker Ripple Maker

Der Kaffee-Drucker Ripple Maker macht aus jeder Tasse ein kleines Kunstwerk. Das Motiv wird über die dazugehörige Ripple-App ausgewählt und angepasst, damit es optimal in die Tasse passt. Im Café können Kunden aus einer Mediathek oder eigene Motive, Fotos aus Social Media-Netzwerken und sogar Texte auf den Drucker übertragen. So können Marken das Heißgetränk optimal als Werbefläche nutzen.

Lily Cam folgt dem Betrachter

Die neuste „Generation Drohne“ mit eingebauter Kamera folgt ihrem Betrachter automatisch, sobald er sie in die Luft wirft. Durch einen Peilsender bleibt die Drohne in der Nähe des Benutzers und fängt alle Bilder von ihm und dem Umfeld auf, als Video oder Foto. Neben der leichten Transportierfähigkeit von nur 1,3 Kg ist sie wasserfest und fliegt für rund 20 Minuten selbstständig.

StoryHome: Geschichtenerzähler für das Zuhause

Startup-Experte David Leed hat den Cloud-basierten Geschichten-Erzähler „StoryHome“ für die ganze Familie entwickelt. Es ermöglicht das Abspielen und Speichern von Storys, die man sonst nur erzählt und vielleicht wieder vergessen hätte. Sprachnachrichten werden aufgenommen und via WIFI oder LAN ins Internet übertragen. Großeltern können z.B. eine Geschichte für ihren Enkel aufnehmen oder Eltern die Gute-Nacht-Geschichte für ihr Kind speichern. Einträge können problemlos über eine iOS- und Android-App verwaltet werden.

Trellie bringt Fashion der nächsten Generation

Das Start-Up Trellie hat eine Kollektion an smarten Accessoires entwickelt. Neben Armbändern, Ringen und Ketten, gibt es auch universell einsetzbare Anhänger für Taschen oder den Schlüsselbund. Die Wearables machen den Träger beispielsweise auf eingehende Nachrichten aufmerksam oder zeigen kontextspezifische Informationen an.

Netatmo Welcome: Überwachungskamera für Zuhause

Das Unternehmen Netatmo präsentierte auf der CES 2015 die Full-HD-Kamera Welcome, die mit innovativer Gesichtsidentifizierung als Überwachungskamera arbeitet. Das Gerät ist in der Lage, Personen am Gesicht zu erkennen und rund um die Uhr Anwesenheitsmeldungen an das verbundene Handy des Betreibers zu senden. Dazu checkt das System Personen, die in der lokalen Datenbank gespeichert sind sobald Welcome eine „fremde“ Person identifiziert, schlägt sie Alarm und sendet ein Bild bzw. Video zur Kontrolle an den Betreiber. Ein Nachtsichtgerät kann in die Netatmo integriert werden.