21.09.2011

Everywhere-Commerce ist der neue Trend des Multichannel-Handels. Die „klassischen“ Kunden sind nicht mehr nur über einen Kommunikationskanal zu erreichen, sondern über eine interaktive, nicht ausweichbare „Informationswolke“. Der Kaufprozess verläuft kanalübergreifend - online wie offline. Wie Everywhere-Commerce durch die Verknüpfung von Online und Offline Mehrwert für Kunden und Unternehmen bietet, zeigt das Best Practice "Facepark" von Diesel.

Best Case: Die Diesel Cam

Das Fashionhaus Diesel befähigt seine Kunden ein ausgewähltes Kleidungsstück anzuziehen und sich mit diesem Outfit zu filmen. Der integrierte Facebook-Log-In ermöglicht den Diesel Kunden, direkt mit den Facbeook-Freunden in Verbindung zu treten und sich mit ihnen auszutauschen. Somit können Freunde in Real-Time Bewertungen für die anprobierten Kleidungsstücke abgeben.

 

Vorgestellt wurde das Best Case im Fachvortrag auf der dmexco: „Aus eCommerce wird Everywhere-Commerce“. Kernaussage des Seminars: Die Schwierigkeit der Integration des Point of Sale und die damit verbundende Überwindung der einseitigen Kommunikation. Gehalten wurde der Vortrag von der Fachgruppe eCommerce im BVDW.