16.03.2015

Am Sonntagabend wurde die weltgrößte Digital-Messe CeBIT in Hannover eröffnet. Zentrales Thema ist die digitale Transformation sowie der zunehmende Einfluss durch den Wirtschaftsstandort Deutschland und durch das Partnerland China.

Wird Deutschland in Zukunft eine Führungsrolle als digitalisierter Industriestandort einnehmen? Welche Rolle spielen China oder die USA bei der weiteren Entwicklung? Welche Chancen bieten Big Data & Cloud, Social Business oder das Internet der Dinge für Unternehmen?

Die diesjährige CeBIT unter dem Motto d!conomy verspricht Besuchern Antworten auf die wichtigsten Fragen im Hinblick auf eine zunehmende Digitalisierung der Weltwirtschaft. Neben hochkarätigen politischen Sprechern, wie beispielsweise der chinesische Vizepremier Ma Kai oder auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, referieren einflussreiche Branchenvertreter über die Chancen und Risiken einer vernetzten Wirtschaft.

Laut IHK-Unternehmensbarometer erwarten in Deutschland derzeit 50 Prozent der industriellen Großunternehmen, aber nur 27 Prozent der mittelständischen Firmen Umsatzzuwächse durch Digitalisierung ihrer Prozesse. "Wer jetzt nicht die Weichen für die Zukunft stellt, ist schnell vom Markt verschwunden", mahnte der Präsident des Branchenverbands Bitkom, Dieter Kempf, bereits zu Beginn der Messe.

Das gesamte Konferenzprogramm kann unter folgendem Link eingesehen werden.

In eigener Sache: Die TWT Interactive Group wird am 20.03 Interessenten die Vorteile des responsive Designs am Praxisbeispiel des Relaunchs der pronova BKK vorstellen. Die gehört mit 645.695 Versicherten zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den 25 größten Krankenkassen in Deutschland. Wir freuen uns auf Sie!

(Quelle: heise.de)