28.01.2016

Bevor Sie mit dem Aufbau der Abonnenten-Liste beginnen, sollten Sie sich folgende Fragen stellen: "Wer ist meine Zielgruppe?" Beim Aufbau des E-Mail-Marketing-Verteilers gilt Klasse statt Masse. Viele Adressen bringen Ihnen nichts, wenn nicht die relevanten Adressaten kontaktiert werden. Relevanz gilt daher nicht nur beim Content des Mailings, sondern auch bei der Kundenansprache. Die Kundenbindung beginnt bereits beim Anmeldeprozess. Gehen Sie daher schon im ersten Schritt auf den Kunden ein. Das gelingt Ihnen so:

Nur die nötigsten Daten abfragen

Eine der wichtigsten Maßnahmen lautet: Fragen Sie in Ihrem Anmeldeformular nur die wichtigsten Daten ab. Werden persönliche Informationen wie Adresse, Telefonnummer oder Geburtsdatum abgefragt, brechen viele Nutzer die Newsletter-Anmeldung ab. Das einzige Pflichtfeld sollte die Angabe der E-Mail-Adresse sein. Name und Geschlecht abzufragen ist sinnvoll, um personalisierte Newsletter versenden zu können.

Nutzen Sie Customer Touchpoints

Damit Kunden auf Ihren Newsletter aufmerksam werden, gilt es alle Customer Touchpoints abzudecken. Bieten Sie diverse Möglichkeiten zur Newsletter-Anmeldung. Dazu zählen folgende Möglichkeiten:

  • Über die eigene Website: Adressen über die eigene Corporate Site zu generieren, ist einer der Hauptwege im E-Mail-Marketing. Jede Corporate Site sollte daher über ein entsprechendes Online-Formular verfügen.
  • Social Media Kanäle wie Facebook nutzen: Über Social Media Postings lässt sich ebenfalls auf den eigenen Newsletter aufmerksam machen. Als Aufhänger bietet sich hier eine Rabatt-Aktion, eine neue Produktserie oder brandaktuelles Fachwissen an.
  • Auf dem Online Shop: Bestellt ein Kunde einen Artikel auf Ihrem Online Shop, wird die E-Mail-Adresse in der Regel mit abgefragt. Ermöglichen Sie eine Newsletter-Anmeldung über eine simple Checkbox, die der Nutzer anklicken kann.
  • Via QR-Code: In Printanzeigen bietet sich die Einbindung eines QR-Codes an. Wird dieser mit dem Smartphone eingescannt, gelangt der Nutzer zu einer mobil optimierten Newsletter-Anmeldung.

 

 

Den Radius erweitern

Damit der Empfängerkreis stetig wächst, können E-Mail-Marketing-Entscheider auch auf Co-Registrierungen setzen. Die Newsletter-Anmeldung wird auf externen Websites angeboten. Dies kann zum Beispiel während des Bestellprozesses platziert werden, wobei dem Nutzer das Firmenlogo, ein Teaser-Text sowie die Anmelde-Checkbox angezeigt wird.

Wichtig zu wissen ist, dass E-Mail-Adressen nie gekauft werden können, um den Empfängerkreis zu erweitern. Nur durch ein korrektes Opt-In-Verfahren, gibt der Inhaber der Adresse an, dass er dem Versand zustimmt.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Anzeigeplätze innerhalb eines anderen Newsletters zu schalten. Das Sponsoring bindet sich redaktionell in das Layout des jeweiligen Anbieters ein.

Fazit

Ein kontinuierlicher Aufbau des Newsletter-Verteilers ist unerlässlich für den Erfolg im E-Mail-Marketing. Kombinieren Sie mehrere Anmeldeoptionen und setzen auf relevante Customer Touchpoints. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Zielgruppe dort abzuholen, wo sie sich befindet.