19.04.2016

China dominiert den Online-Handel. Rund 630 Milliarden Dollar werden dort im Web bewegt. Somit verzeichnet China durch den Handel im Internet 80 Prozent mehr Umsatz als die USA.  McKinsey hat im Januar 2016 mehr als dreitausend Personen unterschiedlicher Einkommensklassen in China zum Thema eCommerce befragt. Die Studie ergab, dass der kundenorientierte Handel, der vor allem in den wohlhabenderen Städten Chinas sehr ausgeprägt ist, mehr und mehr Konkurrenz vom Social Commerce bekommt.

Social Shopping wird gerade für Bekleidung gern genutzt

Gerade in weniger vermögenden Teilen Chinas sind die neuen Entwicklungen im Online-Handel sehr beliebt. Die Kunden kaufen Bekleidung, die über soziale Netzwerke angeboten werden. Außerdem ergänzen sie ihre inländischen Einkäufe, durch die Möglichkeit online auch aus anderen Ländern bestellen zu können.

Positiver Trend zeichnet sich auch in Online to Offline-Angeboten ab

Online to Offline-Angebote werden in China häufig angenommen. Besonders für Reisen, Essen und Transport werden diese Angebote genutzt. Nach der Studie bietet dieser Bereich weiterhin enormes Potenzial. 13,5 Prozent der Handelsumsätze werden bisher durch eCommerce gemacht.

(Quelle: mckinseychina.com