12.12.2018

Ohne nachhaltige Veränderung der Unternehmensprozesse und Abstand von Altsystemen kann die digitale Transformation nicht vonstatten gehen. Diese Aussagen trifft Forrester und prophezeit, dass Geschäftsmodelle immer stärker am Endkunden ausgerichtet werden müssen. Die Interaktion mit dem Kunden wird immer bedeutender; operative Prozesse müssen sich danach ausrichten und messen lassen.

Experimentieren mit neuen Technologien gelangt zur Reife

Für Unternehmen reicht es ab 2019 nicht mehr aus, lediglich mit neuen Technologien zu experimentieren. Automatisierung, künstliche Intelligenz und Blockchain spielen eine entscheidende Rolle und müssen marktreif eingesetzt werden, um Erfolge zu erzielen. In den letzten Jahren scheiterten viele Technologieprojekte daran, dass sie durch ihren Versuchscharakter nicht konkret angegangen wurden. Die richtige Technologie für eine entsprechende geschäftliche Herausforderung zu wählen, wird zum maßgeblichen Faktor werden. Digitale Plattformen für das Internet der Dinge oder Smart Data treiben neue Geschäftsmodelle voran.

CIO nimmt wichtige Rolle ein

Dem CIO fällt nächstes Jahr eine noch tragendere Rolle zu. Der CIO treibt dabei die ganzheitliche Technologiestrategie aus einer Hand voran. Der CIO agiert 2019 zunehmend wie ein Venture Capitalist und muss ein strategisches Portfolio an Technologieeinsätzen entwickeln. Wirklich gesucht sind neue Organisationsformen, welche das agile Denken und Handeln nachhaltig unterstützen. Kunden werden immer technologieaffiner – Unternehmen müssen auf diese Entwicklung eingehen. Digitale Transformation ist mit einer permanenten Business-Transformation gleichzusetzen. Wer diesen stetigen Wandel als Ziel verfolgt, wird langfristig erfolgreich sein. Wir begleiten Sie gerne dabei!