29.05.2017

Wachstum in neuen Geschäftsfeldern erzielen. Der CIO muss die Skalierbarkeit des digitalen Business sicherstellen. Folgende Handlungsbereiche stehen dabei im Fokus: 

  • Definition von Erfolgskriterien
  • Transformation des Unternehmens vorantreiben
  • Neue Prozesse und Sichtweisen auf der Führungsebene etablieren
  • Chancen durch neue Technologien nutzen 

Erfolgskriterien sind unerlässlich, um die Digitalisierung zu steuern. Bei der Definition der Kriterien ist es wichtig zu wissen, welche Conversions und Ziele gemessen werden sollen. Sei es die Kundenzufriedenheit, Downloads oder Bestellungen im Warenkorb: Beschreiben und auswerten lässt sich nur, was vorab definiert wurde. CEOs und CIOs definieren gemeinsam, was die Digitalisierung für das eigene Business bedeutet. Welche Wachstumsschritte verfolgen wir? Welche KPIs sind dabei entscheidend? Welche Prozesse müssen sich ändern? 

In den kommenden fünf Jahren sollen vor allem die Themen Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Blockchain und 3D-Druck im Fokus der Digitalisierung stehen. Die enormen Veränderungen der Branchen werden vom CIO gesteuert und platziert. Vor allem produktbezogene Optimierungen stehen auf der Agenda. Wirkliche Produktinnovationen zu schaffen, welche die Lebenswelt der Nutzer erreichen, werden Wettbewerbsvorteile schaffen.