22.09.2016

Der Chief Information Security Officer sorgt für die Sicherheit von Daten und Informationen innerhalb eines Unternehmens. In nahezu jeder Branche wird mit Daten gearbeitet. Oftmals beinhalten diese vertrauliche Informationen oder solche, die den Erfolg von Geschäftsprozessen beeinflussen.

Fachkräftemangel auch im Bereich Cyber Security

Der Großteil der Unternehmen ist sich der Relevanz von Daten und besonders Datensicherheit bewusst, dennoch haben die wenigsten Unternehmen bisher eine eigene Position dafür eingerichtet. Dies hat oft unterschiedliche Gründe. Einerseits herrscht auch im Bereich Cyber Security ein Mangel an Fachpersonal. Eine nicht ausreichende staatliche Förderung in diesem Bereich, betrachten die Digital-Entscheider oft als Ursprung dieses Problems. Doch auch die Unternehmen selbst haben Einfluss auf das Thema. Welche Rolle der CISO in einem Unternehmen spielt ist nur sehr selten definiert. Auch wird die Vergabe der Position erst in Unternehmen ab einer Mitarbeiteranzahl von 1.000 Mitarbeitern für nötig erachtet.

Weiterhin muss eine konkrete Strategie für den CISO festgelegt werden. Einerseits soll er im Unternehmen Ziele und Richtlinien zur Erhaltung der IT-Sicherheit etablieren. Andererseits muss er auch immer gut vernetzt sein, sodass er für jeden im Haus immer gut zu erreichen ist und auf Anfragen schnell reagieren kann.

Ohne Security entstehen messbare Schäden

Eine Befragung zeigt, dass 71% der Entscheider annehmen, dass fehlende Cyber Security Skills messbare Schäden am Unternehmen verursachen können.

Präventive, aufdeckende und reagierende Sicherheitsmaßnahmen eines CISOs können genau diese Schäden vermeiden.

Auch in Ihrem Unternehmen spielt die Cybersicherheit eine entscheidende Rolle? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir entwickeln mit Ihnen eine passende Strategie.