28.03.2018

Kunden haben einen Bedarf und möchten einen Service oder Produkte finden, die diesen abdecken. Wenn sich der Unternehmens-Content mit diesen Erwartungen deckt und Website, Suchmaschinen-Advertising und Co. von den Usern gefunden werden, ist dies gutes Content Management.

Im Zentrum jedes guten Content Managements steht der Kunde, das Stichwort ist hier Customer Centricity. Nutzen und Mehrwert eines Produktes oder Services müssen bei der Markenbotschaft integriert sein. Diese ganzheitliche Strategie führt zu einem erfolgreichen Content Management.

Kanalübergreifend denken

Ob Newsletter, Messenger oder Instagram: Denken Sie nicht nur in einem Kanal. Content greift über alle Kanäle hinweg. Thematische Überthemen sind daher das Ziel. Aus dem Thema wird das Format abgeleitet, zum Beispiel Text, Video oder Bild. Die Website ist dabei stets das Aushängeschild der Unternehmensbotschaft.

Content Marketing soll den Abverkauf steigern, das heißt nicht nur qualitativ hochwertige Inhalte werden gebraucht, sondern auch Erfolgskennzahlen. Anhand dieser KPIs können die Ziele verfolgt und stetig Optimierungen abgeleitet werden.