08.08.2016

Ein neuer Facebook-Algorithmus filtert den Newsfeed der User. So sollen Clickbaits einfacher erkannt werden und dem Nutzer erspart werden.

Artikelanreißer führen Leser in die Irre

Clickbaits sind meist sehr reißerisch formuliert, um den Leser auf eine Seite zu locken. Oftmals werden im Titel wichtige Informationen weggelassen, damit die Neugier des Nutzers geweckt wird. Die angekündigten Nachrichten erhält der User jedoch selten. Daher stellen Clickbaits ein Hindernis für das Nutzererlebnis dar. Man verliert Zeit ohne einen Mehrwert zu erhalten. Facebook setzt einen Algorithmus ein, damit dies zukünftig nicht mehr geschieht. Durch diese Vorgehensweise unterstützt Facebook seine Mitglieder. Die Plattform bietet auch anderen Unternehmen an, den Algorithmus einzusetzen und Clickbaits zu reduzieren.