14.04.2015

Omnichannel ist die Zukunft des Handels. Die Bereiche Online und Mobile gewinnen bei der weltweit steigenden Anzahl an Verbrauchern zunehmend an Akzeptanz und schaffen somit die Schnittstelle zum Online-Offline-Shopping. An der Spitze der Omnichannel-Trends befinden sich dabei das Webrooming und Showrooming.

Beide Features schließen die Lücke zwischen E-Commerce und dem klassischen Handel am PoS. Alleine im vergangenen Jahr haben sich mit 51 Prozent mehr als die Hälfte der Verbraucher mit Internetzugang zunächst im Geschäft über Produkte informiert, bevor sie es online gekauft haben. Umgekehrt recherchierten 60 Prozent vorab online und kauften das Produkt daraufhin im Ladengeschäft. Für Produkt- oder Preisvergleiche griffen Käufer, die sich bereits im Store befanden, vermehrt auf ihr Smartphone zurück.

Im Bereich des Show- und Webrooming liegen die weltweiten Anführer jeweils in China und Indien, die die Entwicklung in Richtung Omnichannel stark vorantreiben. Bereits zwei Drittel der jungen Konsumenten in Deutschland sehen es zukünftig als wichtig an, Produkte online kaufen und stationär zurückgeben zu können.

Quelle: internetworld.de