15.02.2013

“Wir haben unsere Website und einen Online-Shop. Müssen wir jetzt auch auf Facebook und Twitter aktiv werden?” Diese Frage stellen sich Marketing-Teams und Internet-Entscheider regelmäßig. Bevor Sie jedoch mit eigenen Social Media-Kampagnen starten, sollten Sie sich drei zentrale Fragen stellen: Warum, Wo und Was. So lauten die drei W´s des Social Media Marketing. Antworten darauf, finden Sie hier.

Warum Social Media?

Warum betreiben Sie Social Media-Kampagnen? “Weil alle anderen auch auf sozialen Netzwerken vertreten sind.” Das ist keine adäquate Antwort und sollte nicht der Grund für Aktivitäten im Social Web sein. Sie sollten in Sozialen Netzwerken aktiv sein, um mit Ihrer Zielgruppe in einen direkten Dialog zu treten. Dabei ist das Verfolgen einer Social Media-Strategie entscheidend, damit Ihre Marke ernsthaft und glaubwürdig platziert wird. Überlegen Sie sich vorher, welche Kanäle für Sie von Relevanz sind und recherchieren Sie, auf welchen Plattformen Ihre Zielgruppe vertreten ist.

Wo wollen Sie präsent sein?

Neue Social Media-Kanäle schießen wie Pilze aus dem Boden. Jedes soziale Netzwerk hat eigene Nutzergruppen und Verhaltensrichtlinien. Versuchen Sie nicht überall ein Unternehmens-Profil abzudecken. Selektieren Sie Ihre Aktivitäten nach Ihrer Zielgruppe. Wenn Sie vornehmlich Frauen mit Kindern ansprechen möchten, sind Sie auf Pinterest genau richtig. Denn 80 Prozent der Nutzer sind weiblich und 50 Prozent von ihnen sind Mütter. Wollen Sie lieber Ihr Know-How mit potenziellen Kunden teilen? Dann stellen Sie Ihr Wissen in Form von Slideshare-Präsentationen online. Besteht Ihr Kundenstamm hauptsächlich aus der Kategorie 60+, ist es nicht zwingend notwendig, auf Facebook vertreten zu sein.

Verabschieden Sie sich also von dem Gedanken überall gleichzeitig sein zu können. Verbreiten Sie Ihren Content zielgerichtet. Behalten Sie aber stets die Entwicklungen der aktuellen Nutzerschaft im Auge. So erreichen Sie Ihre Kunden mit einzigartigen Inhalten.

Was wollen Sie erreichen?

Was wollen Sie mit Ihren neuen Online-Präsenzen erreichen? Das reine Ansammeln von Fans und Followern sollte nie das primäre Ziel von Social Media sein. Viel wichtiger ist es, Aktivitäten so umzusetzen, dass Sie Ihr Unternehmen langfristig stärken und Umsatz generieren. Möchten Sie Social Media nutzen, um eine engere Kundenbindung zu entwickeln? Oder steht das reine Informieren über Unternehmensneuigkeiten im Vordergrund? Bestimmen Sie die Zielsetzung im Vorfeld, so dass Sie Ihre Erfolge an den passenden Kennzahlen und KPIs messen können.

 

Behalten Sie die 3 W´s stets im Hinterkopf

  • Ausgangssituation: Warum soll mein Unternehmen im Social Web aktiv sein?
  • Wo genau macht Social Media für mein Unternehmen Sinn?
  • Zielsetzung: Was möchte ich mit Social Media erreichen?