05.06.2013

Der SEO-Spezialist Brian Dian hat 200 von Googles Ranking-Faktoren aufgelistet. Die Publikation „Google´s 200 Ranking Factor´s” gilt als die „Bibel” im SEO-Bereich.

Google hatte im Vorfeld bestätigt, dass 200 unterschiedliche Faktoren im Algorithmus berücksichtigt werden. Diese werden in zehn Faktoren eingeteilt: Domain Factors, Page Factors, Site Factors, Backlink Factors, User Interaction, Special Algorithm Rules, Social Signals, Brand Signals, On-Site Webspam Factors, Off-Page Webspam Factors.

 

Hilfreiche Learnings

Die Auflistung gibt SEO-Experten einige Hiflestellungen an die Hand. Eines der Learnings: YouTube-Videos ranken in den Suchergebnissen höher als andere Plattformen. Das mag natürlich auch daran liegen, dass YouTube zu Google gehört. Nicht zu unterschätzen ist die Tatsache, dass Websites, die von Nutzern häufiger besucht werden, im Ranking ebenfalls höher positioniert sind. Und: Facebook-Shares haben einen größeren Einfluss auf die Content-Verbreitung als Likes.

TWT hat für Sie die zehn wichtigsten Ranking-Faktoren herausgefiltert:

Ranking-Faktor 1: Das Keyword als erstes Wort in der Domain

Platzieren Sie das Keyword an der ersten Stelle in Ihrer Domain. Google rankt diese Domains höher als Adressen, die das Stichwort in der Mitte oder am Ende platzieren.

 

Ranking-Faktor 2: Das Keyword im Title Tag

Neben dem Inhalt der Seite ist der Title-Tag das wichtigste Kriterium einer Website. Daher sollten Sie diesen Bereich im Backend unbedingt mit ihren Keywords befüllen.

 

Ranking-Faktor 3: Die Content-Länge

Content mit mehr Worten decken eine breitere Reichweite ab und werden von Google gegenüber kürzeren Inhalten bevorzugt. Wichtig dabei: Die Qualität muss stimmen, denn oberflächliche Texte mit reinem Linkbuilding werden von Google abgestraft.

 

Ranking-Faktor 4: Page Loading Speed via HTML

Sowohl Google als auch Bing sehen die Ladegeschwindigkeit einer Site als hohen Rankingfaktor an. Mit speziellen HTML-Tools können Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website messen und optimieren.

 

Ranking-Faktor 5: Duplicate Content vermeiden

Vermeiden Sie Duplicate Content, da identische Inhalte auf der gleichen Seite negativen Einfluss auf die Visibilität innerhalb der Suchmaschine haben kann.

 

Ranking-Faktor 6: Multimediale Inhalte als Qualitätsmerkmal

Binden Sie Multimedia-Inhalte auf Ihrer Website ein. Die Suchmaschinen werten dies als Zeichen von qualitativ hochwertigem Content.

 

Ranking-Faktor 7: Userfreundliches Layout

Die Google Quality Guidelines fordern ein benutzerfreundliches Design. Der Haupt-Content sollte sich als Erstes zügig laden. Die Suchmaschine belohnt dies mit einem hohen Ranking.

 

Ranking-Faktor 8: Das Kontaktformular

Das Kontaktformular wird zu einem wichtigen Bestandteil des Internetauftritts. Google vergibt einen Ranking-Bonus, wenn die Kontaktdaten bedienerfreundlich dargestellt werden.

 

Ranking-Faktor 9: Google+-Hangouts als Autor verwenden

Google pusht gerne seine Netzwerke. Autoren, die Google+ und die dortigen Hangouts benutzen, werden höher eingestuft als Autoren, die das soziale Netzwerk nicht verwenden.

 

Ranking-Faktor 10: Meta-Tag Spamming vermeiden

Unternehmen, die ihre Meta-Tags mit Keywords bombardieren, werden gnadenlos abgestraft. Setzen Sie die Meta-Tags daher intelligent und in einer überschaubaren Anzahl.