29.11.2017

 

Die Stuttgarter Onlinemarketing-Agentur Creative360 hat in ihrem aktuellen Whitepaper die Trends des B2B-Marketings für das Jahr 2018 identifiziert. 

Influencer Marketing

Mit Hilfe von Influencern und Testimonials soll das Vertrauen in B2B-Marken gesteigert werden. Dabei ist es wichtig, dass die Kommunikation authentisch bleibt und klar zwischen Werbung und Content-Marketing unterschieden wird. Ziel ist es, Influencer zu gewinnen, die Werte und Begeisterung für das Unternehmen und dessen Produkte teilen.

Streaming und Live-Videos

Komplexe Themen können mit Videos auf eine verständliche Art kommuniziert werden. In Frage kommen hierfür beispielsweise Erklärvideos, Interviews oder Montage-Anleitungen. Als Interessenten bieten sich Kunden, Mitarbeiter, Bewerber, Partner und Journalisten an. Die Live-Videos können zu bestimmten Anlässen, wie etwa Messen oder Produkt-Präsentationen gezeigt werden. Durch das Live-Streaming wird die Marke für Kunden und Bewerber erlebbarer.

Integration von Marketing und Vertrieb

Der Wandel der B2B-Kommunikation verlangt eine bessere Kooperation von Vertrieb und Marketing sowie Vernetzung von Content und Touchpoints. Dazu gehört es den regelmäßigen fachlichen Austausch zwischen den beiden Abteilungen zu fördern. Um Produkte zu vermarkten und die Kunden richtig anzusprechen, braucht es einen guten Mix aus Inhalten und Botschaften, die den Kaufprozess der Zielgruppe begleiten. Die Customer Journey und deren Erlebnisse stehen im Mittelpunkt dieser Kommunikation.

Emotionale Bindung 

Kaufentscheidungen basieren auch im B2B zum größten Teil auf Emotionen. Mitarbeiter und Testimonials überzeugen auf menschlicher Ebene. Und auch die Unternehmenswebseite spielt eine große Rolle. Sie sollte so gestaltet sein, dass die Produktwelt für die Interessenten erlebbar ist. Besonders im B2B Online-Marketing wird das emotionale Branding immer bedeutender, da die Austauschbarkeit von Produkten steigt, Fachkräftemangel im Unternehmen herrscht und B2B-Markenerlebnisse häufig nüchtern dargestellt werden.

Vertrieb mit eCommerce-Strategien neu ausrichten

B2B-Einkäufer ordern gerne online, daher muss der Shop andere Anforderungen erfüllen als Shops im B2C-Bereich. Die Kundenbedürfnisse erfordern zudem eine Optimierung von Vertriebskanälen.  

Fazit

Die Wettbewerbsfähigkeit  von B2B-Marken wird 2018 von der Fähigkeit bestimmt, die Potenziale des digitalen Marketings strategisch und operativ ideal zu nutzen. Online-Marketing wird zukünftig eine wichtige Rolle in der B2B-Kommunikation spielen und auch starke Einflüsse auf die klassischen Kommunikationsmittel haben. Die Herausforderung wird es sein,  Online-Marketing und klassische Kommunikation zu vereinen und dabei die Bedürfnisse der Zielgruppen zu beachten.