08.12.2015

Die Website stellt die zentrale Anlauf- und Informationsstelle für User dar. 90 Prozent der Kunden ist es sehr wichtig, sich online über ein Unternehmen informieren zu können. Sind gewünschte Informationen nicht verfügbar, wechseln 34 Prozent der Nutzer zur Konkurrenz. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage von Greven Medien. Eine kundenorientierte Website ist zum A und O in der Unternehmenskommunikation geworden. Um wahre Kundenerlebnisse zu schaffen, muss das verwendete Content Management System auf dem neuesten Stand und vor allem integrationsfähig sein.

Alle Fäden laufen im CMS zusammen

Kundenerlebnisse, die begeistern, erreichen Zielgruppen zur richtigen Zeit mit relevanten Inhalten. Der hochwertige Content sollte dabei benutzerfreundlich und gut lesbar aufbereitet sein. Ob sprechende Headlines, Aufzählungen, starke Produktbilder oder Zusatz-Elemente wie Videos: Dies alles trägt dazu bei, die Zielgruppe mit dem eigenen Content zu erreichen. Basis dafür ist ein Backend, das für Redakteure sowohl gut pflegbar ist als auch ein breites Funktionssprektrum anbietet. Aufgrund der vielfältigen Kommunikationskanäle wie Social Media, Shop-Systeme, E-Mail-Marketing oder Customer Relationship Management wird sogar eine Kombination aus verschiedenen CMS-Anbietern immer bedeutender. Welche CMS-Systeme passend sind, entscheiden die individuellen Unternehmensanforderungen.

Generell sollte das Content Management System folgende Kriterien aufweisen:

  • Integrationsstärke: Das CMS sollte sich zentral einbinden lassen und äußerst nutzerfreundlich sein.
  • Offene Systemarchitektur: So lassen sich auch im Nachgang neue Strategien, Technologien und Features einbinden. Eine Zusammenarbeit mit anderen Systemen, zum Beispiel CRM-Programmen, ist so ebenfalls möglich.
  • Möglichkeit der Skalierung: Ob eine einwandfreie Performance bei hohen Zugriffen oder zusätzliche Redakteure für die Content-Pflege – Content Management Systeme sollten die Möglichkeit der Skalierung bieten.
  • Effiziente Migration: Stellt ein Unternehmen das CMS um, wird es in den seltensten Fällen alle bisherigen Inhalte neu einpflegen können. Die Migration des bisherigen Contens wird von einem hochwertigen CMS effizient ausgeführt.

Tipps für eine erfolgreiche Customer Journey

Mit dem passenden Content Management System können Unternehmen ihren Kunden eine optimale Customer Experience auf der Website bieten. Das CMS stellt den zentralen Motor für eine erfolgreiche Kundenansprache dar. Wie Marken eine gelungene Customer Journey aufsetzen, zeigen die folgenden sechs Tipps.

 

Fazit: Das CMS ist das Herz der Customer Experience

Eine Content Management-Lösung, die sich problemlos mit anderen Systemen verbinden lässt, eröffnet Unternehmen neue Wege der Kundenansprache – und das bei maximaler Flexibilität. Ist ein Wechsel des CMS notwendig und welche weitere Anforderungen bringt diese mit sich? Dazu beraten wir Sie gerne.

(Quelle: IT-Director)