03.01.2020

Social Media ist längst zu einem integralen Bestandteil des Lebens vieler Personen geworden. Doch das Nutzerverhalten hat sich verändert. Somit wird es für Unternehmen immer schwieriger die Aufmerksamkeit der potenziellen Verbraucher zu erregen. Eine klare Social-Media-Marketingstrategie ist daher unabdingbar für Unternehmen. 

Kurze und fesselnde Inhalte

Die Art, wie Nutzer Inhalte konsumieren hat sich gewandelt. Insbesondere durch Snapchat und Instagram Stories sind kurzlebige Inhalte populärer geworden. Das zeigt sich auch an dem rasanten Anstieg der täglich aktiven Story-Nutzer von 150 Millionen auf 500 Millionen in einem Zeitraum von zwei Jahren (laut Statista). Die Stories sind kurz, unterhaltsam und regen dazu an, eine nach der anderen anzuschauen. Zudem vermitteln sie ein authentisches, nahbares Bild des Unternehmens. 

Video is King

Videos sind die Zukunft der Sozialen Medien Inhalte. Experten zufolge, werden bis 2022 circa 82 Prozent aller Online-Inhalte Videos sein. Ob kurze Videos, wie bei TikTok oder längerer Content wie auf YouTube: Unternehmen, die bisher noch keine Videoinhalte in ihre Social-Media-Strategie einbeziehen, sollten diese überdenken. 

Nischen-Plattformen gewinnen an Relevanz

Neben den zwei großen Social Media Plattformen Facebook und Instagram haben sich weitere Plattformen rasant entwickelt: Linkedin wurde immer mehr zum Sozialen Netzwerk für Unternehmen. TikTok gewann große Beliebtheit innerhalb kürzester Zeit bei Jugendlichen. Und Twitch zieht die Gaming-Community an. Doch Unternehmen sollten nicht wahllos einfach alle Plattformen besetzen und Inhalte überall streuen. Die wichtigsten Fragen lauten hier: Ist meine Zielgruppe dort? Gibt es konkrete Ziele, um diese Personen langfristig zu erreichen? 

Social Commerce

Täglich halten sich potenzielle Käufer mehrere Stunden auf verschiedenen Social Media-Plattformen auf. Marken, die dort präsent sind, können ihre Produkte, Werte oder die Weiterempfehlung anderer Kunden einer großen Gemeinschaft präsentieren. Im Vergleich zum regulären Online Shop werden Kunden in den sozialen Netzwerken direkt Produkte angeboten, die ihren Interessen entsprechen – basierend auf dem vorangegangenen Surfverhalten.

Sich selbst treu bleiben

Die Integration von Augmented Reality, Live-Streaming und der allgemeine Trend der Nachhaltigkeit sind weitere wichtige Themen, denen wir 2020 in den sozialen Medien begegnen werden. 
Was bleibt ist die Schnelllebigkeit der Social-Media-Plattformen und Trends. Was heute trendet, kann morgen womöglich schon an Bedeutung verlieren. Unternehmen müssen nicht jeden Trend mitnehmen. Doch wer im Social-Media-Game mitspielen möchte, muss wissen was seine Zielgruppe interessiert und sich ständig neu anpassen.

 

Brauchen Sie Unterstützung bei Ihrer Social-Media-Strategie? Kontaktieren Sie uns jetzt, um keine Trends zu verpassen!