27.01.2016

Mit fast 60 Prozent liegt das Thema IT-Sicherheit den Befragten besonders am Herzen. Cloud Computing platziert sich mit 58 Prozent auf Platz 2 der wichtigsten Digitalthemen. Die Industrie 4.0 landet zum ersten Mal unter den drei wichtigsten Themen. Für 54 Prozent der befragten Unternehmen ist die Digitalisierung von Produktionsprozessen ein zentrales Feld für 2016. Big Data und das Internet of Things  zählen zu den weiteren Top-Themen, die Digital-Entscheider dieses Jahr beschäftigen werden. Die Auswertung großer Datenmengen wird bei 51 Prozent der Teilnehmer zu einem zentralen Faktor, um die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe abzudecken. 47 Prozent geben an, dass das Internet of Things ein wichtiges Digitalthema für die eigene IT wird.

Alles wird vernetzt

Ob Connected Car, Smart Home oder Robotik: Die Vernetzung durch Sensoren hält in jegliche Branchen, Arbeits- und Lebensweisen Einzug. Aktuelle Schätzungen von Marktforschern geben an, dass 2016 weltweit mehr als 6 Milliarden Gegenstände mit dem Internet verbunden sein werden.

Schwung erhält auch das Thema E-Health. Die rasante Verbreitung von Wearables, Fitness-Trackern und Gesundheits-Apps verdeutlicht, dass die Technologie hohes Potenzial zur Digitalisierung medizinischer Versorgung mit sich bringt. Für 21 Prozent der befragten Unternehmen stellt E-Health bereits ein wichtiges Thema dar.

 

 

Die Ergebnisse sind Bestandteil der halbjährlich durchgeführten Konjunkturumfrage „Bitkom-Branchenbarometer“. Bitkom Research befragt dazu ITK-Unternehmen zur Marktentwicklung und ausgewählten Branchenthemen.

(Quelle: e-health-com)