02.12.2016

Kunden rücken in den Mittelpunkt jeglicher Unternehmensaktivitäten – sowohl im B2C als auch im B2B. Marken- und Erlebniswelten zügig in das Relevant Set der eigenen Zielgruppe zu positionieren, wird dabei entscheidend sein.

Einzelprojekte reichen für den Digitalerfolg nicht mehr aus, eine ganzheitliche innovative Strategie ist gefragt. Für Entscheider bedeutet dies Innovationen zu fördern, neue Technologien zu integrieren und eine neue Unternehmenskultur zu schaffen.

Haben Sie diese Top 3 Trends für 2017 auf der Agenda?

  1. Künstliche Intelligenz, Augmented - und Virtual Reality: IT-Projekte werden 2017 vor allem durch neue Technologien realisiert. Diese schaffen gänzlich neue Markenerlebnisse; Produkte werden greifbar.
  2. Cloud-Strategie: Die Cloud-Fähigkeit wird nächstes Jahr zum A und O. Die Cloud wird dabei intelligenter und branchenspezifischer.
  3. Plattform-Strategie: 2017 wird das Jahr der Plattformen. Eigene Business-Ökosysteme haben das Ziel mit der Geschwindigkeit auf dem Markt Schritt zu halten. Services und Produkte werden neu definiert.

Die Akzeptanz von Augmented und Virtual Reality wird 2017 deutlich steigen. Nächstes Jahr werden 30 Prozent der Global 200-Unternehmen mit dieser Technologie neue Konzepte ins Leben rufen.