09.10.2013

Um unterschiedliche Zielgruppen vom Verkauf bis hin zu After-Sale-Aktivitäten optimiert ansprechen zu können, verkaufen immer mehr Premium-Automobilmarken Neufahrzeuge online. Doch nicht nur Online-Verkaufskonzepte verändern sich, sondern auch digitale Präsentationsflächen und -features am Point of Sale nehmen zu. Ein neues Zeitalter des Automobil-Marketings ist angebrochen und verlangt innovative hochperformante digitale Konzepte.

Einige High-End-Marken aus der Automotive-Branche setzen bereits auf integrierten Multi-Channel-Vertrieb. Insbesondere Kunden von Luxusmarken möchten auf möglichst vielen Kanälen angesprochen werden. So entsteht eine nahtlose User Experience, die eine Konversion deutlich wahrscheinlicher macht als die Bespielung einzelner oder weniger Kanäle.

 

Digitalisierung des Kundenkontaktprozesses

Ziel einer stringenten Multi-Channel-Strategie ist es bei bei der Verkaufsanbahnung, dem Marketing, der Verkaufsphase und beim After-Sale stets die Bedürfnisse des Kunden zu berücksichtigen. Mit einem One-Size-Fits-All-Ansatz kommt man im digitalen Zeitalter nicht mehr weit. Personalisierung wird dank Big Data immer einfacher und sollte auch zum Einsatz kommen, um den Kunden individuellen Mehrwert zu bieten.

 

Neue Vertriebswege erschließen

Zukünftig werden mehr innerstädtische Showrooms auftauchen, die den Verkauf digitalisieren und mobile Verkaufsberater einsetzen. Diese sogenannten Cross-Commerce-Stores lassen online und offline verschmelzen und ermöglichen einen stufenlosen Prozess für den Konsumenten. Dabei wird es vor allem schwierig einen Zweiklang aus jungen und älteren Kunden zu ermöglichen. Es ist nötig, klassische Vertriebswege mit neuen digitalen Elementen zu ergänzen, um so allen Altersgruppen und Ansprüchen gerecht zu werden. So können 3D-Konfigurationen oder Augmented Reality-Funktionen angeboten werden.

Mobile Pop-Up-Stores werden auch für die Automobilbranche interessant. Was anfangs belächelt wurde setzt sich immer öfter durch. Der Vorteil: Flexible Präsentation und Verkauf ohne großes finanzielles Risiko. So können sich Marken immer wieder neu in die Erlebniswelt der Kunden aufstellen. Ebay hat bereits vorgemacht wie ein digitaler Pop Up-Store aussehen kann:

www.youtube.com/embed/tszmTfhG_rs 

 

Wenn auch Sie Unterstützung bei Ihren digitalen Marketing-Aktivitäten benötigen, kommen Sie gern auf uns zu.