31.08.2015

Nach der aktuellen Studie des Bundesverbands der Deutschen Industrie und der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC nutzt ein Drittel der mittelständischen Unternehmen bereits digitale Technologien im Betrieb. Zum Jahr 2014 haben die mittelständischen Betriebe nur 4 Prozent des Budgets in die Digitalisierung investiert.

Die Investitions-Bereitschaft der Betriebe in diesem Jahr ist groß, dennoch haben fast ein Viertel der befragten Unternehmen noch keine Pläne für die Digitalisierung. Der große Teil der Betriebe ist aber überzeugt, dass die digitale Modernisierung wichtige Wettbewerbsvorteile bringt. In der Studie wurden rund 914 Unternehmen in Deutschland befragt.

(Quelle: computerwoche.de)