26.09.2016

Dieses Jahr stand die Fachveranstaltung unter dem Motto “Digital is everything but not every thing is digital”. Die digitale Transformation findet überall statt und für Unternehmen wird es unerlässlich, Menschen im Rahmen der Digitalisierung zu erreichen. Das Seminar “Wind of Change” behandelte genau diese Thematik. Der Einstieg über den Fakt, dass Smartphone-User ihr Handy 80 mal am Tag entsperren (das sind alle 12 Minuten), offenbart, wie mobil und digital wir leben. Unternehmen müssen Online-Nutzer gezielt mit Mehrwert ansprechen, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Dieser Mehrwert verdeutlicht dabei die Wertschätzung, die man der eigenen Zielgruppe entgegenbringt. Diese wird es mit Markenloyalität belohnen. 

Die Stände auf der dmexco begeisterten auch dieses Jahr wieder durch Kreativität. Facebook hatte diesmal ein ganzes Haus für die Fachmesse-Besucher.

https://www.instagram.com/p/BKVL-dgg_oB//

Wie sich Online und Offline verbinden lässt, zeigte Payback.

https://www.instagram.com/p/BKVGofOAAeM//

Chris Cox entführte in die Vergangenheit

Der Chief Product Officer von Facebook, Chris Cox, entführte das dmexco-Publikum zu Beginn in die Anfangstage des sozialen Netzwerkes. Neun Monate hat Cox damals in die Entwicklung des Newsfeeds investiert. Heute ist der Facebook Newsfeed eines der populärsten Produkte des mobilen Ökosystems unserer Zeit. Er wies jedoch auch darauf hin, dass immer mehr Inhalte publiziert werden; die Aufmerksamkeitsspanne der User aber dieselbe bleibt. Facebook strebe an, dass Nutzer möglichst lange auf der Plattform aktiv sind und die dortigen Inhalte lieben. Via 360 Grad-Videos und Virtual Reality soll das gelingen. Laut Cox werden in den kommenden fünf Jahren 70 Prozent des mobilen Traffics über Bewegtbild-Inhalte generiert.

Wie lässt sich die Cross Device-Herausforderung lösen

Alle Endgeräte miteinander zu verknüpfen und eine nahtlose Customer Experience zu schaffen, ist eine große Herausforderung für Unternehmen. Dieser Thematik nahm sich die Mobile Debate an. Die richtige Botschaft, zur richtigen Zeit, auf dem richtigen Device – dies gelingt nur durch eine sinnvolle Datenanalyse. Kundendaten wie Alter, Geschlecht, Interessen und Kaufverhalten spielen eine entscheidende Rolle für eine erfolgreiche Customer Journey. Smarte Marketer investieren in Mobile, denn die höchste Aufmerksamkeit besteht aktuell auf dem persönlichen Device – und damit auch die beste Chance mit Mobile Ads aufzufallen.
Dies belegen auch Zahlen aus der Mobile First Google Congress Hall: 50 Prozent des weltweiten Web Traffics werden durch Mobile generiert. 50 Prozent der Google Suchanfragen werden mobil eingegeben. Die mobilen Momente bieten für Marken die Möglichkeit, sich mit den Konsumenten zu verbinden.

Von Robotik bis hin zu Virtual Reality

Dass Robotik die Zukunft gehört, zeigte Media-Saturn mit seinem Point-of-Sale-Roboter. Der Verkauf von Kölsch verlief aber noch nicht so reibungslos:
https://www.instagram.com/p/BKX_rpcAJtD//

Mit Virtual Reality werden Markengeschichten noch globaler und realistischer dargestellt. Doch wie weit ist der Markt? Die New York Times zeigte auf der dmexco wie Storytelling mit Virtual Reality gelingen kann. In einer Wochenendausgabe erweiterte die Zeitung die Artikel durch die Beilage einer Google Cardboard VR-Brille. Über die Brille konnten sich die Leser die Kriegs-Reportage “The Displaced” anschauen. Durch VR werden Themen emotionalisiert – viel stärker als es Fotos oder Videos können, da der Zuschauer virtuell unmittelbar am Ort des Geschehens versetzt wird.

Cloud und Sprachsuche – Darüber sprach die Messe

Ob SAP, Salesforce oder Adobe: Cloud-Unternehmen realisieren für Werbungtreibende, dass ihre Daten in die “Wolke” übertragen werden, um von dort aus Content und Customer Relations zu steuern. Sei es Vertrieb, Marketing oder Anwendungsentwicklung – an der Cloud kommt kein Unternehmen mehr vorbei.
Im Trend liegt zudem die Sprachsuche. Vor allem mobile Nutzer suchen verstärkt über Siri, Cortana oder demnächst Alexa von Amazon. Bis 2020 sollen 50 Prozent der Eingaben über die Sprachsuche erfolgen.

Die schönsten TWT-Impressionen und alle News im Ticker finden Sie auf Twitter, Instagram und Facebook. Wir freuen uns schon auf die nächste dmexco!