08.07.2016

Welchen Einfluss haben Wearables auf den Arbeitsplatz?

Wearables, wie Smartwatches, können auch am Arbeitsplatz sinnvoll eingesetzt werden. Sie geben die Produktivität eines Mitarbeiters an. Die Uhr kann beispielsweise Auskunft über das Verhalten eines Mitarbeiters in einem Kundengespräch geben. Gespeichert wird dann, wie stark der Mitarbeiter gestikuliert und in welcher Lautstärke er spricht.

Mit Googles Adressdatenvalidierung höhere Conversionrates erzielen

Komplizierte Adresseingabefelder führen oft zu hohen Abbruchraten. Google Maps löst dieses Problem. Ein intelligentes Eingabefeld ergänzt Adressdaten. Tipp- und Flüchtigkeitsfehler werden so verringert. Dem Kunden bleibt dadurch Zeit erspart und das Unternehmen verzeichnet weniger Abbrüche in der Buchungsstrecke.

eCommerce der Zukunft findet in der Cloud statt

Cloud Computing spielt eine immer wichtigere Rolle, auch im eCommerce. Zukünftig wird das Backend vieler Shop-Betreiber in die Cloud verlegt. Das hat den Vorteil, dass sich Ladezeiten verkürzen und die IT-Infrastruktur näher am Verbraucher ist.

In London bringen Roboter zukünftig das Essen

In London sollen zukünftig kleine selbstfahrende Roboter Restaurant-Bestellungen ausliefern. Dazu hat der Lieferservice Just Eat gemeinsam mit Starship Technologies einen Roboter entwickelt, der auf sechs Rädern Bestellungen in einem Umkreis von einer Meile ausliefert.

Google erweitert Bilderkennung

Google kauft das französische Unternehmen Moodstocks und optimiert so seine Bilderkennung. Das französische Unternehmen hat sich auf die Erkennung von Inhalten auf Fotos spezialisiert. Anders als Google nutzt das Unternehmen dazu nicht die Rechenleistung in der Cloud. Der größte Teil der Erkennung findet auf dem Endgerät statt.