09.07.2018

Automatisierte Prozesse sind ein Kernvorteil der digitalen Transformation. Sie schaffen Entlastung und sorgen u.a. für bessere Arbeitsbedingungen. Die digitale Patientenakte sorgt für gesteigerte Transparenz. Ob Blutuntersuchungen oder Daten aus der Labormedizin: Alles wird auf der digitalen Patientenakte gebündelt. Die aktuelle Herausforderung besteht in der Verzahnung von Ärzten und Patienten. Über künstliche Intelligenz und smarte Systeme können Krankenhäuser untereinander Daten austauschen. Viele Patienten stehen digitalen Lösungen immer offener gegenüber und wünschen sich eine digitale Patientenakte. Der Nutzen der Digitalisierung muss deutlich werden und bei Ärzten und Pflegepersonal ankommen. Die größte Hürde stellt dabei die Erfordernis dar, das bisherige Verhalten und alte Arbeitsweisen zu durchbrechen. Eine ideale Arbeitserleichterung ist beispielsweise das elektronische Medikamentenmanagement. Dieses prüft, ob Medikamente miteinander eingenommen werden dürfen. 

Google und Apple steigen in den Gesundheitsmarkt ein

Big Player aus der Tech-Branche erobern den Gesundheitsmarkt: Google und Apple wollen in Zukunft eine nahtlose Datenübertragung garantieren. Im Bereich der Diagnostik kann die digitale Technologie von Apple und Co. zum Einsatz kommen. Tragen Herzpatienten einen Chip unter der Haut, können Herzrhythmusstörungen schneller erfasst werden. Setzen sich Google und Apple mit der Technologie durch, kann dies zu einer erheblichen Verbesserung der Patientenüberwachung beitragen. 

Angst vor Untersuchungen nehmen

Digitale Lösungen greifen nicht nur in OPs und bei Erwachsenen, auch Kinder profitieren in hohem Maße von den Lösungen. Via App lässt sich die Angst vor einer medizinischen Untersuchung nehmen, beispielsweise bei einem MRT. Die Anwendung wurde am Lehrstuhl für Medieninformatik Duisburg-Essen entwickelt. Über Virtual Reality-Brillen können Kinder das MRT schon vorher erleben und wissen so besser, was auf sie zukommt. Mit der App können die Kinder zusätzlich trainieren, wie sie stillhalten können. Die Digitalisierung und die sich verändernden Patientenbedürfnisse sind die Treiber im Gesundheitswesen. Unsere Digital Health-Experten beraten Sie gerne zu möglichen Herausforderungen wie digitalisierte Prozesse, Software-Lösungen oder Anforderungen an den Datenschutz.