05.04.2018

Das B2B-Umfeld lernt vom B2C: Welche Kundenbedürfnisse müssen abgedeckt werden? Wie lassen sich Bestandskunden durch personalisierte Services begeistern? Antworten findet der B2B-Sektor vor allem aus der Digitalisierung des B2C-Umfeldes.

Digitale Roadmap erstellen

Die Geschäftsführung muss den digitalen Wandel vorantreiben und Neuerungen gemeinsam mit den Mitarbeitern tragen. Eine agile Vorgehensweise ist dabei zu bevorzugen. Halten Sie nicht stur an einem vorab definierten Plan fest, wenn dieser nicht ganz aufgeht. Flexibilität ist wichtig, um Optimierungen während der digitalen Transformation abzuleiten und die notwendige Geschwindigkeit zu erlangen. Reichen die personellen Ressourcen aus um den digitalen Wandel zu stemmen? Oder müssen externe Dienstleister ins Boot geholt werden? Diese Überlegungen sind in der Roadmap zu verankern.
Best Practice für den Außendienst
Unternehmen sollten die Usability von digitalen Lösungen optimieren. Außendienstmitarbeiter können zum Beispiel Bestandsinformationen vor Ort und in Echtzeit abrufen und Kunden individualisierte Produktbroschüren präsentieren.  

B2B-Unternehmen müssen umdenken, neue Kanäle erschließen und innovative Technologien integrieren. Wir beraten Sie gerne dabei!