18.09.2013

Die diesjährige dmexco steht unter dem Motto „Turning visions into reality”. Auf dem Kölner Messegelände werden erstmals 80 Nationen und Aussteller aus über 20 Ländern erwartet. TWT ist live für Sie vor Ort und fasst die wichtigsten Facts & Figures zusammen.

Zum Auftakt der Branchenmesse wurde die Mobile-Bruttowerbestatistik 2013/02 veröffentlicht. Im ersten Halbjahr 2013 haben Unternehmen ca. 44,5 Millionen Euro brutto in Werbung auf dem Smartphone oder Tablet investiert. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Zuwachs von rund 75 Prozent. Für das Gesamtjahr wird ebenfalls eine positive Entwicklung prognostiziert: Der BVDW erwartet einen Bruttoumsatz von mehr als 105 Millionen Euro. Parallel wächst der Markt um 70 Prozent. Der OVK erhöht die Prognose für den Online-Werbemarkt 2013 noch einmal und stellt folgende These auf: „Die Investitionen in Online-Werbung werden in diesem Jahr die Sieben-Milliarden-Euro-Marke überschreiten.”

 

Der vollständige OVK Online-Report 2013/02 ist hier erhältlich.

 

Fast Digital Real Time World

In der Opening-Keynote von Keith Weed, Chief Marketing and Communications Officer bei Unilever, drehte sich alles um eine Frage: „Was macht digitales Marketing so erfolgreich?” Kreativität, Logik und Magie liegen bei der Beantwortung dieser Frage ziemlich weit vorne.

 

Fest steht, dass unsere Welt digital ist und Unternehmen die richtigen Ideen und Formate finden müssen, um das digitale Marketing in eine neue Ära zu begleiten. Kreativität im Marketing spielt dabei eine große Rolle. Kreativität in Kombination mit einer guten Datennutzung führe zum Erfolg, so Keith Weed. Dass wir uns täglich in einer sich immer schneller entwickelnden “Digital Real Time World” bewegen, beweisen die folgenden Zahlen: Das Radio brauchte 38 Jahre, um 50 Millionen Nutzer zu erreichen – die iPhone App nur neun Monate.

Einen weiteren Aspekt der Opening-Keynote bildete der Slogan: „Build a love brand”. Marken und Unternehmen sollten in erster Linie auf emotionale Kampagnen á la Dove setzen. Die Dove Beauty Social Media-Kampagne sei ein gutes Beispiel, wie Love-Brands aufgebaut werden können. Die Technologie sei dabei das Mittel und nicht die zentrale Schlüsselrolle. Storytelling heißt hier das Stichwort für überzeugenden Content. In den Filmen steht die Emotion im Vordergrund und zeigt, wie Frauen ihr Äußeres im Kontrast zur Außenwelt wahr nehmen. So wurden die Dove Real Beauty Sketches zu den meist gesehenen Online Video Ads aller Zeiten und erreichten innerhalb von 45 Tagen 150 Millionen Views in 80 Ländern.

http://www.youtube.com/watch?v=XpaOjMXyJGk 

 

Alles beginnt mit einer Vision

„All starts with a vision”– diesen Leitspruch hörten wir im Opening Summit heute häufiger. Doch was verbirgt sich dahinter? Speaker wie René Rechtman, SVP International von AOL Networks oder Brian Wong, CEO & Co-Founder von Kiip, diskutierten diesen Aspekt.

User in seinen Bann zu ziehen und den richtigen Content im passenden Moment zu liefern, gehört zur Königsdisziplin des digitalen Marketings. Personalisierten Inhalten gehört demnach die Zukunft. Dabei wird es entscheidend sein aus den wachsenden Datenmengen ein Kundenprofil zu erstellen, um seine eigene Kundschaft wirklich kennenzulernen. „Actionable intelligence” ist hier das Stichwort. Unternehmen müssen in den kommenden Jahren vermehrt auf die Analyse ihrer Daten setzen und auf Kundenaktionen in Echtzeit reagieren. Die Effizienz des Marketingeinsatzes habe laut René Rechtman jedoch noch Nachholbedarf. 500 Milliarden Dollar werden allein für Marketing-Kampagnen ausgegeben – und das zum Teil ohne klare Zielsetzung.

 

Big Data: Real Time ist oben auf

Der Worklab “Real Time Advertising meets Big Data” spiegelte eins der Trend-Themen auf der dmexco wieder: Real Time. Was bedeutet eigentlich Real Time? Im Bid-Bereich 50 Millisekunden. Im Retargeting spielt Real Time beispielsweise nach Big Data eine zentrale Rolle. Beim Real Time Bidding werden Werbeeinblendungen in Echtzeit versteigert. Für jedes ausgelieferte Werbe-Banner werden Gebote von interessierten Werbekunden eingeholt. Diese Gebote lassen sich innerhalb von Sekundenbruchteilen abfragen und auswerten. Der Datenschutz muss aber stets beachtet werden, so dass nur Profildaten aufgenommen werden, die nicht auf Name oder Adresse zurückzuführen sind. Mit Daten richtig umzugehen ist kein Nice-to-have, sondern ein Muss um wettbewerbsfähig zu sein.

Am morgigen, zweiten Messetag warten neue, spannende Seminare und Debatten auf die Besucher und Aussteller. Verfolgen Sie alle Trendthemen auf unserem Live-Twitter-Ticker unter dem Hashtag #twtdmexco.

Alle Trendthemen des heutigen Messetages können Sie hier nachlesen:

www.digitalnext.de/dmexco-mobile-werbung-wachst-um-70/

www.digitalnext.de/apples-neues-ios-7/

www.facebook.com/TWTinteractive

twitter.com/TWT_interactive