07.12.2017

Entwicklung von KI nimmt noch mehr Fahrt auf 

Über künstliche Intelligenz wird mittlerweile viel gesprochen, die Relevanz für große Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft wird 2018 immer deutlicher. Einige der neuesten Leistungsnachweise der Technologiebranche sind die durch Machine Learning entstanden: Google Alpha Go und die neue Google Objekterkennung AutoML zeigen die künftige Richtung auf. 

Eine interessante Überlegung wird sein: Wie nah kommt künstliche Intelligenz dem Menschen? Wenn man es so betrachtet, kann künstliche Intelligenz jetzt schon sehen (Objekterkennung), lesen (Texterkennung) sowie hören und sprechen (Alexa, Google Home).

Zunehmende Automation wirft gesellschaftliche Fragen auf

Forrester sieht durch die digitale Automation von Arbeitsprozessen 47 Prozent der Jobs in den USA gefährdet, darunter auch die nahe liegende und große Gruppe der Logistiker und Fahrer. Hier stellt sich schon fast eine philosophische Frage - ist diese Entwicklung positiv oder negativ zu bewerten? Vor allem wird sie politisch gelöst werden müssen, ein Stichwort in der Diskussion ist das bedingungslose Grundeinkommen.  

Die Kommerzialisierung von Quanten-Computer rückt näher

Ein großer Teil des enormen technischen Fortschritts beruht auf der ständig wachsenden Rechenpower von Computern. Zwischen 1975 und 2015 hat sich die Leistungsfähigkeit von Computern ungefähr alle zwei Jahre verdoppelt. 2017 hat sich die Entwicklung auf ca. 2,5 Jahre verlangsamt. Ein Indikator dafür, dass die momentane Technikplattform nicht mehr für signifikante Entwicklungen reicht. Für den neuen Impuls werden wahrscheinlich Quanten-Computer sorgen, auch wenn noch nicht klar ist, wann der erste kommerzielle Quanten-Rechner erscheinen wird. Da ein Quanten-Computer bestehende Verschlüsselungssystem außer Kraft setzen wird, beschäftigen sich viele Unternehmen schon heute mit dem Thema.