01.02.2016

Struktur, Flexibilität, hohe Sicherheitsstandards und eine benutzerfreundliche Datenhaltung: Diese Stärken vereint das ausgewachsene CMS-Framework Drupal. Daher setzen immer mehr Unternehmen und Institutionen auf das CMS für die eigene Corporate Website, Portale oder Intranets. Die große Entwicklergemeinde hat Drupal ebenfalls nach vorne gebracht. Stetig werden weitere Module und eine Vielzahl an Erweiterungen fertiggestellt. Bislang herrscht in Deutschland noch der Gebrauch von TYPO3 vor. Doch Experten gehen davon aus, dass sich dies schnell ändern wird.

Die Vorteile sprechen für sich

Der klare Vorteil von Drupal 8: Es ist zu 100 Prozent mobiloptimiert. Dies gilt nicht nur für die Umsetzungen einer Website, sondern auch im gesamten CMS-Backend. Über die Funktion “in-place-editing” lässt sich Content unmittelbar im Frontend bearbeiten. Dank der Integration des PHP-Framework Symfony2 lassen sich Schnittstellen zu Apps und externen Web-Anwendungen noch besser umsetzen. Darüber hinaus wurden neue Tools für die Umsetzung mehrsprachiger Projekte realisiert.

Neues Erfolgsrezept für Nolte Küchen

Der Relaunch der Website www.nolte-kuechen.de auf Basis von Drupal inszeniert die Marke online komplett neu und positioniert sie strategisch auf dem Markt. Die Website begeistert insbesondere durch ein frisches Design und interaktive Features, wie zum Beispiel eine personalisierbare Pinnwand. Sie fungiert nicht nur als digitaler Produktkatalog, sondern auch als persönlicher Berater für den Nutzer. Erfahren Sie hier mehr.

 

(Quelle: mit-blog.de)