06.08.2010

Die strategische Verbindung von E-Commerce und Social Media

Die Monetarisierung von Social Media durch den Onlinehandel definierte der Branchenexperte Dr. Paul Marsden (Sozial-Psychologe und langjähriger Online-Marketing-Experte) als Social Commerce.

Man unterscheidet hierbei zwei Social-Commerce-Strategien: Auf der einen Seite unterstützt man den Verbraucher dabei, mit anderen ähnlichen Käufer in Kontakt zu treten und Meinungen auszutauschen. Dieses Ziel erreicht man unter anderem durch die Einbindung von Web 2.0 Elementen in Web-Shops.  Auf der anderen Seite kann man auch soziale Netzwerke durch die Einbindung von e-commerce Anwendungen nutzen, hier über die Produktpalette informieren und den Nutzer zum Kauf animieren. 

Als zentrale Punkte im Social Commerce,  gelten die Beteiligungen der Kunden am Design des Produktes, dem Verkauf und/oder Marketing, z. B. über Kaufempfehlungen oder Kommentare anderer Kunden (Recommendation). So erstellen Konsumenten Einkaufslisten mit ihren Lieblingsangeboten, schreiben Produktbewertungen und Rezensionen und empfehlen Produkte in ihrem Netzwerk weiter.

 

Folgende Punkte sprechen für den Einsatz von Social Commerce: 

1. Social Shopping - die Möglichkeit für Kunden  auch im Netz gemeinsam einzukaufen

2. Bewertungen - die einfachste Form, Web-2.0-Elemente in ihren Web-Shop einzubinden

3. Empfehlungen - als personalisierte Hinweise sind besonders wertvoll und authentisch

4. Foren und Communitys - durch Links auf Produkte können sie Usern beim Einkauf helfen

5. Social Media Optimization - verschiedene Tools können den User zum Shop führen z.b.: Twitter oder eine Fanpage auf Facebook

6. Social Ads und Apps - Anzeigen in sozialen Netzwerken mit Interaktionsmöglichkeiten oder Anwendungen, die User zum Shop führen und zum Kauf bewegen sollen.

 

Social Commerce in der Praxis

Der erste Schritt zur erfolgreichen Social Commerce Strategie, ist aufmerksames Zuhören und Beobachten der Aktivitäten der User und der Kanäle. Auch die Beobachtung der eCommerce Aktivitäten der Konkurrenz kann wichtige Informationen für ihr weiteres Vorgehen liefern. Auf Basis der gewonnen Ergebnisse können Unternehmen ihre Ziele definieren und eine eigene Strategie für Social Commerce entwickeln.

 

TWT bietet ihnen den passenden eCommerce Full-Service.  Sie erhalten alle Leistungen, die notwendig sind um ihre Online-Aktivitäten erfolgreich umzusetzen.