16.07.2015

Google macht Apple Konkurrenz: Mit “Eddystone” will Google Bewegung in den Beacon-Markt bringen. Googles iBeacon sollen zudem mit jedem Endgerät funktionieren.

Das iBeacon-System Eddystone setzt im Gegensatz zu Apple auf eine Open-Source Lösung. Somit wird auch der Einsatz auf unterschiedlichen Plattformen gewährleistet. Googles kleine Bluetooth-Sender sind – neben dem Funken von Seriennummern (UUID) – ebenfalls in Web-Adressen übertragbar. Das erleichtert Anwendern die Darstellung von Werbeanzeigen und Informationen im Browser, da hier keine speziell zu installierenden Apps für das Empfangen der Beacon-Signale notwendig sind.

"Google kann mit Eddystone die Beacon-Technologie nochmals auf ein neues Level heben, auch wenn es bereits viele Systeme am Markt gibt, die bereits plattformübergreifend funktionieren", so Anna Langenbach, Principal von Beaconmind.

Quelle: horizont.de | Bild: Google