16.05.2019

 

Hallo Tim, bitte stell dich doch einmal kurz vor.

Tim: Mein Name ist Tim Hermann, 39 Jahre und ich bin Scrum Master bei OEVERMANN Networks GmbH.

Wie bist du zu dieser Aufgabe gekommen?

Tim: Bei meinem letzten Arbeitgeber habe ich die agile Transformation des gesamten Unternehmens begleitet. Die dadurch gewonnenen Erfahrungen wollte ich gerne weitergeben und habe mich nach einer neuen Herausforderung umgesehen. Zusätzlich wollte ich meine Energie auf das Zusammenwirken von Menschen konzentrieren und weniger auf das Projektgeschäft.

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Tim: Wenn ich einen typischen Arbeitsalltag hätte, würde ich mir einen neuen Job suchen. Klar gibt es immer wiederkehrende Tätigkeiten: die Retrospektive vorbereiten, Sprintreviews organisieren und die Teams beim Daily, Planning und den Refinements unterstützen. Einen Großteil meines Arbeitstages stelle ich mich aber tagesaktuellen Herausforderungen und versuche diese zu beseitigen oder für die Zukunft zu verhindern. Ich suche dazu sehr oft die direkte Kommunikation mit Kollegen oder Kunden.  

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Tim: Ich kann gut Ruhe bewahren. Hektik erzielt in den seltensten Fällen gute Ergebnisse. Daher versuche ich strukturiert an Probleme heranzugehen und dies auch an die Kollegen weiterzugeben.

Kannst du uns möglichst anschaulich ein Projekt beschreiben, das dein Interesse besonders geweckt hat?

Tim: Wir starten gerade ein Relaunch Projekt für einen Kunden. Hier arbeiten wir eng mit der Sh|ft und dem Kunden zusammen. Durch verteilte Aufgaben und viele Projektbeteiligte wird es spannend, den Kommunikationsfluss optimal zu steuern und alle Beteiligten transparent über den Projektfortschritt zu informieren. Das genaue Ergebnis wird erst im Projekt erarbeitet. Das erfordert zwar entsprechendes Vertrauen des Auftraggebers, allerdings schafft dies auch den nötigen Raum für ein agiles Projektvorgehen und optimale Ergebnisse.

Was ist dir in deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Tim: Ich bin hilfsbereit und arbeite gerne mit Menschen. Das lässt sich als Scrum Master optimal vereinbaren.

"Mein Job ist unverzichtbar, weil…"

Tim: … Ein Daily sonst 16 Minuten anstatt 15 Minuten dauern würde.

Wenn du nicht Scrum Master wärst, was wärst du dann? (Traumberuf)

Tim: Bei schönem Wetter wahrscheinlich Garten-Landschaftsbauer, weil ich auch sehr gerne draußen bin und Minibagger fahre. Bei schlechtem Wetter bleibe ich gern Scrum Master ;)

Danke für den Einblick in das Leben eines Scrum Masters!