22.04.2015

Der US-Spielwarenhersteller Mattel und der Design-Software-Spezialist Mattel stellen gemeinsam Spielzeug aus dem 3D-Drucker her. Die 3D-Technologie soll für fesselnde Spielerlebnisse sorgen. Des Weiteren können Kunden eigene Designs umsetzen und als 3D-Spielzeug anfertigen lassen.

Barbie 2.0 aus dem 3D-Drucker

Autodesk wird für die Kooperation mit Mattel zahlreiche Apps entwickeln, die Kindern die 3D-Technik spielerisch beibringen. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2015 werden die ersten Apps in Kombination mit einem 3D-Drucker zur Verfügung stehen. "Wir können ein neuartiges 3D-Designerlebnis bieten und so die Mattel-Tradition fortsetzen und Fantasie sowie Kreativität fördern", sagt Doug Wadleigh, Senior VP Global Brands bei Mattel.

Der Einsatz von 3D-Druck nimmt immer mehr Gestalt an und eröffnet innovative Geschäftsmodelle. Bei TWT TV können Sie mehr über die Technologie erfahren.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ojK4YIt7In8" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 (Quelle: 3druck.com)